Author Topic: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt  (Read 4234 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Tìlor

  • Guest
Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« on: June 18, 2014, 02:55:02 pm »
Hi,

ich weiß, ich hab lange nichts von mir hören lassen, aber ich bin noch da^^

Im Moment stehe ich in heftigem Streit mit jemandem über die legalität von Fanfictions. Grundsätzlich müssen FFs und FAs ja vom Urheber erlaubt sein, um legal zu sein. Alles andere ist "Kulanz der Urheber".

Während der Recherche bin ich natürlich auf die Terms of use von Fox gestoßen. Dort steht mehr oder weniger, dass man keine FFs schreiben darf (wobei dort ausschließlich die Verarbeitung von Grafiken genannt wird, aber eben mit dem Zusatz, dass es nicht nur darauf beschränkt ist).

Jetzt stellt sich mir die Frage: Wie ist das mit den FFs zu Avatar? Legal oder illegal?

Weiß jemand, wie J. Cameron dazu steht? Oder hat der eurer Meinung nach nichts dazu zu sagen, weils eigentlich Fox gehört? Möglichst mit Link oder sowas, das wäre echt klasse.

Eywa ngahu,
Kara

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Eywatsyìp
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 10007
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #1 on: June 18, 2014, 03:20:18 pm »
Ui, schwierig...

Ich fange mal so an, wären sie komplett verboten, so hätte es die FanFiction boards hier auf LN nicht gegeben. Grundsätzlich gilt, dass bestimmte Namen geschützt sind. D.h. ich wäre vorsichtig die selben Namen für seine eigenen FF zu benutzen. Auch sollte man davon absehen, FF gewerblich zu betreiben, wobei, es bei FF schon sehr schwierig ist, da man "festellen" muss, was stammt vom Original und was ist selbst erfunden.
Ob FF toleriert werden ist ganz unterschiedlich. (Wiki: Fanfictions: Urheber- und Persönlichkeitsrechte). J. Cameron kann da nicht viel sagen, denn Avatar gehört nun mal Fox.
Fanfictions werden geduldet, da:
  • du damit kein Geld verdienst
  • weil du ein Fan bist und nichts böses willst
  • du ein "kleiner Fisch" bist, bezüglich Klagen
  • du quasi Werbung für das Original machst
  • und weil man nicht wirklich die Fans vor dem Kopf stoßen will

Ich möchte außdrücklich erwähnen, dass man in Foren generell keine Art "Rechtberatung" geben kann, denn dazu sind wir nicht befugt.
Ich nehme mal an, dass dein Fall sich in Deutschland bezieht, richtig?

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Tìlor

  • Guest
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #2 on: June 18, 2014, 03:31:19 pm »
Danke erstmal für die Antwort :)

Ja, soweit war ich eigentlich auch schon... Und es bezieht sich auf Deutschland. Dass ich hier keine gültige Rechtsberatung kriegen kann, ist mir auch klar ;) aber es hätte ja sein können, dass hier jemand ist, der tatsächlich was konkretes weiß. Fragen kostet nix^^

Der Streit fing eigentlich damit an, dass ich jemanden darauf angesprochen habe, dass es geschmacklos ist Reich-Ranicki zu parodieren, da dieser ja grad erst verstorben ist. Daraufhin kam von diesem Menschen (ob männlein oder weiblein weiß ich nicht) der Vorwurf, ich würde illegale Texte (Fanfictions) posten, weil diese grundsätzlich eben illegal sind. Und das hat sich dann mehr oder weniger zu einem Streit ausgebildet.

Für Elfquest und Assassins Creed (also Ubisoft) habe ich eindeutige Verweise gefunden, dass FFs erlaubt sind. Also nicht nur toleriert, sondern tatsächlich erlaubt.

Nur für Avatar hab ich halt nix gefunden, aber wenn du sagst, dass Fox die Rechte daran hat, dann wird es wohl wahrscheinlich nicht erlaubt sein, sondern halt nur toleriert.

Schade eigentlich, aber gut^^ Man kann nicht alles haben :)

Danke nochmal :)

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Eywatsyìp
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 10007
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #3 on: June 18, 2014, 03:54:57 pm »
Ich weiß ja nicht was du schon weiß, daher gehe ich auf Nummer sicher. ;)

Das ist ganz unterschiedlich, denn jeder Urheber entscheidet selbst, was erlaubt ist und was nicht. Im Falle von Ubisoft (dein erwähntes Beispiel) erlauben das halt, die Star Trek Urheber wiederum nicht*.
Fanfiction sind eher an der Grauzone anzusiedeln.

Du könntest mal eine PM an den Admin (Toruk Makto) dieses Forums schreiben und ihm fragen, der hat (so weit ich weiß) Kontakt zu der Lightstorm Firma, also die Firma, die Avatar produziert hat.
Oder jemand schreibt mal eine Email an Fox Deutschland und fragt da nach.


Nachtrag

UrhG § 2 Geschützte Werke: "(1) Zu den geschützten Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst gehören insbesondere:

1. Sprachwerke, wie Schriftwerke, Reden und Computerprogramme
Rein rechtlich gesehen, ist eine FF in Deutschland illegal.
« Last Edit: June 18, 2014, 04:16:45 pm by Tìtstewan »

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline Tsu'tey

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 4461
  • de Germany
  • Karma: 51
  • Tsu'tey Olo'Eyktan a.D
    • Projekt Telefon Sammlung
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #4 on: June 18, 2014, 04:18:06 pm »
Hat sich noch niemand beschwert, also sozusagen scheiss egal ;) Um es mal kurz und klar auszudrücken...

Ich bleibe in Erinnerung. Ich habe mit Toruk Makto gekämpft. Und wir waren Brüder. Und er war mein letzter Schatten.

Offline Plumps

  • Eyktan
  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • *
  • Posts: 6230
  • Karma: 224
  • ’Ivong Na’vi
    • Aylì'uä Ramunong (Pìlok)
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #5 on: June 19, 2014, 01:45:27 am »
Diese Frage und Diskussion ist durchaus berechtigt! Danke, daß du das ansprichst, ma Kara.

Ich hatte das irgendwann in den vergangenen Jahren schon einmal angesprochen, aber das ist wohl untergegangen.

Ich kenne die Rechtslage nicht und ich war mir bis jetzt auch nicht bewußt, daß es Unternehmen gibt, die Fanfiction tatsächlich verbieten. Bisher habe ich immer nur gehört, daß es toleriert wird, solange der Autor keinen finanziellen Nutzen aus dem Geschriebenen zieht. Und dieser Umstand sollte daher auch am Anfang oder Ende der Geschichte als so genannter Disclaimer vermerkt werden. So kenne ich das zumindest von den Fora, auf denen ich fanfictionmäßig unterwegs war.


Quote from: Beispiel für Disclaimer
DISCLAIMER: Titel des Franchise* und die Charaktere sind rechtlich geschützt und Eigentum von UNTERNEHMEN1*, (FIRMA2), ERFINDER*, PRODUKTIONSFIRMA*. Diese Geschichte ist eine reine Amateurpublikation ohne Absicht auf finanziellen Gewinn.

Vielleicht sollten wir das mal anfangen, zu verwenden, zum Schutz von LN und auch uns selbst.

Tìlor

  • Guest
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #6 on: June 19, 2014, 04:37:06 am »
Oel ngati kameie ma Plumps,

gut, dass du das ansprichst. Mit dem Disclaimer ist es leider so, dass dieser (sollte es zu einem Rechtsstreit kommen) lediglich als Schuldeingeständnis des betreffenden Autors gewertet wird. Es ist als keine Absicherung, im Gegenteil.

Prinzipiell hat der Urheber das Recht zu bestimmen, ob sein Werk ver- oder bearbeitet werden darf. Es darf leider auch nicht davon ausgegangen werden, dass er Fanfictions oder Fanart zustimmt, nur weil sie toleriert werden. Der Urheber kann jederzeit sagen: "Nein, das möchte ich nicht" und damit wären sämtliche FFs und FAs aus der Öffentlichkeit zu nehmen. (Fragt mich jedoch nicht, wie das funktionieren soll...)

Paragraph 24 des Urheberrechtsgesetz sagt jedoch folgendes:

Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.

In wie weit jedoch Benutzung und Bearbeitung unterschieden wird, ist umstritten. Es gibt einige Urteile (Dr. Schiwago/Laras Tochter) die sich damit befasst haben.

Es gibt jedoch auch Urheber, die explizit Fanfictions verboten haben. Anne Rice z. B., die meisten tolerieren es allerdings, weil es nicht zuträglich wäre, sich mit Fans zu streiten. Andere unterstützen es sogar (Wendy und Richard Pini bei Elfquest z.B.), da die Community das Fandom mit Leben erfüllt und für das Werk wirbt. Rechtlich gesehen, sind Fanfictions jedoch nicht legal, bis eine konkrete Erlaubnis vorliegt (wie bei Ubisoft).

Soviel erstmal von mir. Ich recherchiere weiter...

Eywa ngahu,
Kara

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Eywatsyìp
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 10007
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #7 on: June 19, 2014, 04:52:28 am »
Zur Rechtslage,

Es ist wichtig, dass man weiß, dass LearnNa'vi.org und all seine Dienste auf einem Server sind, die in den Vereinigten Staaten liegt und es hat eher ein amerikanischen Zielmarkt, somit greifen die US-Gesetze. D.h. im Falle LN greifen hier nicht die deutschen Gesetze. Ich habe eine PM zum Thema an Tirea Aean geschickt:
[...] German view of law, theoretically, it is not allowed to write Fanfictions from a copy right protected content, BUT in Germany usually nobody get problems by this as long as the FF writes don't earn money by it.

Any thoughts?

I'd agree.
Irayo!
I still searched, and I can't find anything against writing FF regarding Fox, or Fox's involving in a lawsuit against FF writers.

Really, ff writers who make no money only help fox keep the franchise alive for free while nothing else is happening on fox's part.
Somit läuft es letztendlich darauf hinaus, dass man hinter seiner FanFiction - wie schon Plumps erwähnte - ein Disclaimer/Hinweis schreiben sollte.

Ich habe heute Nacht mich in Google gestürzt und ich konnte kein Fall finden, wo es hieß, FOX vs Fanfiction writers. Ich denke, FOX gehört nicht zu den "Trollfirmen", die seine Fans wegen solche Sachen jagt, sonst wäre hier längst Ende im Gelände. Ich fand nur ein Fall, da ging es zwar nicht um FanFictions, aber falls Fox irgendwo ein Problem sieht, schreiben sie erstmal ein Hinweis an die Administration. Erst wenn nichts getan wurde, geht es ab.



Paragraph 24 des Urheberrechtsgesetz sagt jedoch folgendes:

Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.
Ich verstehe diesen Satz so, das ein Werk erst zur freien Verfügung gestellt worden sein muss, bevor man es benutzen kann. Beispiel, Avatar ist zugänglich (man kanns kaufen), können wir es aber trotzdem ändern? Ich weiß es nicht. Nur "benutzen" und "bewerten" =/= FF schreiben auf Basis eines Originals.
Ich bin kein Anwalt und weiß daher nicht genau, wie man das interpretieren muss...

Ich habe das schon erwähnt, dass es dem Urheber oblgit, ob jemand eine Fanfiction auf Originalbasis schreiben kann. Das sicherste wäre, dem Urheber danach zu fragen, ob das für ihm OK ist. Alles andere ist quasi ein Spiel auf Zeit und Rätzelraten.
« Last Edit: June 19, 2014, 09:34:48 am by Tìtstewan »

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Tìlor

  • Guest
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #8 on: June 19, 2014, 05:47:05 am »
Heißt das jetzt, dass das (zumindest hier) US Copyright gilt? Denn das sagt folgendes:

Copyright protects the particular way authors have expressed themselves. It does not extend to any ideas, systems, or factual information conveyed in a work.
(http://www.copyright.gov/fls/fl102.html)

Verstehe ich das richtig, dass der Inhalt selbst (also Handlung, Personen und so weiter) nicht direkt geschützt ist? Oder versagen hier meine Englischkenntnisse?

Aber was ist mit beispielsweise Avatar-Fanfictions auf einer deutschen Seite? Welchem Recht unterliegt das? Dem deutschen oder dem US-Recht?

Hui, das ist ja noch viel diffiziler, als ich vermutet habe...

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Eywatsyìp
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 10007
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #9 on: June 19, 2014, 06:09:18 am »
Ja, hier in diesem Forum gilt US recht.

Copyright protects the particular way authors have expressed themselves. It does not extend to any ideas, systems, or factual information conveyed in a work.
(http://www.copyright.gov/fls/fl102.html)

Verstehe ich das richtig, dass der Inhalt selbst (also Handlung, Personen und so weiter) nicht direkt geschützt ist? Oder versagen hier meine Englischkenntnisse?
Darauf komme ich später zurück. Ich muss es erst selber lesen und verstehen...

Aber was ist mit beispielsweise Avatar-Fanfictions auf einer deutschen Seite? Welchem Recht unterliegt das? Dem deutschen oder dem US-Recht?
Wenn eine deutsche Seite sein "Sitz" (Impressum nachsehen) in Deutschland hat und/oder sein "Zielmarkt" in Deutschland gerichtet ist, ja, egal wo der Server dann steht. LN ist in Amerika gegründet worden und ist hauptsächlich amerikanisch. Nur weil es auch ein deutschen Bereich hat, unterligt der Teil trotzdem US Recht. Dennoch können deutsche Mitglieder auf Ausländischen Servern nach deutschem Recht verfolgt werden, denn man ist als Verfasser seiner Beiträge verantwortlich.
« Last Edit: June 19, 2014, 07:27:49 am by Tìtstewan »

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Eywatsyìp
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 10007
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #10 on: June 19, 2014, 06:47:29 am »
Doppelpost!

Copyright protects the particular way authors have expressed themselves. It does not extend to any ideas, systems, or factual information conveyed in a work.
Ich übersetze es so:
Der Kopierschutz schützt die besondere Art/Weise, die Autoren sich selbst (durch ihre Werke) ausgedrückt haben. Dies überträgt sich aber nicht auf alle Ideen, Systeme oder Sachinformationen, die in einen Werk übermittelt wurden.

Ich verstehe es ledlich so, dass die Autoren keinen Anspruch auf ähnliche Ideen/Konzepte erheben können.
Bei einem Fanfiction ist es aber so, dass man eine Geschichte schreibt, die auf ein schon vorhandenes Werk basiert.
Alle Avatar Fanfictions basieren auf dem Konzept von Avatar (Na'vi, Pandora etc.)
Das Problem ist, wie legt man die Sache aus? Wo ist die Grenze? Das alles ist ziehmlich vage, nicht umsonst ist das ganze Copy-Right-gedöns eines der schwierigsten Dinge eines Rechtssystems.

Aber da steht doch auch das darunter, und das habe ich schon zweimal erwähnt:
The safest course is to get permission from the copyright owner before using copyrighted material. The Copyright Office cannot give this permission.

Ich weiß nicht, ob jemand das je gemacht hat, im Bezug auf Avatar.

E. Typos....
« Last Edit: June 27, 2014, 12:08:50 pm by Tìtstewan »

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline Ningey

  • Taronyu
  • ****
  • *
  • *
  • Posts: 565
  • de Germany
  • Karma: 19
  • Ma Tsahìk! Ftang nga!
    • Stuff that I take interest in...
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #11 on: June 27, 2014, 11:29:22 am »
Ma Plumps, leider ist es mit solchen Disclaimern leider so, daß sie rechtlich gesehen keinerlei Relevanz haben. Dazu haben sich die Ops und Admins auf einer anderen FF-Seite mehr als deutlich geäußert - und gerade weil sich solche Seiten in einer rechtlichen Grauzone bewegen, sollten diese sich ganz besonders mit der geltenden Rechtslage auskennen.
Ob man den nun einfügt oder peng - einzig relevant ist, wo und wie die FF veröffentlicht wird und was man daraus macht.

Hat man keinen finanziellen Nutzen davon, geht IMO mit Sicherheit weitaus weniger Gefahr davon aus, als wenn es anders wäre.


"Sawtute ke tsun nivume - fo ke kerame!"
-- Neytiri te Tskaha Mo'at'ite

"There are two things that are infinite: Human stupidity and the universe. However, I'm not yet sure about the universe."
-- Albert Einstein

"He who gives up freedom for security deserves neither and loses both."
-- Benjamin Franklin

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Eywatsyìp
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 10007
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #12 on: June 27, 2014, 12:05:32 pm »
In den über vier Jahren, seit dem dieses Forum existiert, ist mir kein einziger Fall bekannt, wo gegen FanFiction-Autoren vorgegangen worden ist. Das heißt natürlich nicht, dass es immer so sein muss. Vielleicht sollte man das auch im internationalen Bereich ansprechen, denn die haben nunmal auch ein FF-Board und (ich bin mir nicht ganz sicher, aber erwähne das auch noch) Rollenspiel-Board(s).
Wir hätten die Möglichkeit, offiziel nachzufragen, ob nun Fanfictions zu Avatar geduldet bzw. gestattet werden oder nicht. Dann hätten wir alle was konkretes, ohne Vermutungen anstellen zu müssen.
« Last Edit: June 27, 2014, 12:09:33 pm by Tìtstewan »

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline Ningey

  • Taronyu
  • ****
  • *
  • *
  • Posts: 565
  • de Germany
  • Karma: 19
  • Ma Tsahìk! Ftang nga!
    • Stuff that I take interest in...
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #13 on: June 30, 2014, 06:58:26 pm »
Sicherlich, und wo kein Kläger, da kein Richter.
Das Problem ist nur, falls so etwas wider Erwarten doch passieren sollte. Da hilft einem der Disclaimer dann trotzdem nicht weiter.


"Sawtute ke tsun nivume - fo ke kerame!"
-- Neytiri te Tskaha Mo'at'ite

"There are two things that are infinite: Human stupidity and the universe. However, I'm not yet sure about the universe."
-- Albert Einstein

"He who gives up freedom for security deserves neither and loses both."
-- Benjamin Franklin

Offline ´eveng te atan

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • *
  • Posts: 1581
  • Karma: 32
    • Unsere deutsche Na'vi Lerngruppe
Re: Streit um Fanfiction, illegal oder erlaubt
« Reply #14 on: July 13, 2014, 12:08:12 pm »
Da lese ich nun nach langer Zeit mal wieder hier und spontan kommt mir dabei eine Frage in den Sinn:

Wir alle wissen, dass es, eben FFs, andere, z.T. öffenltiche Produktionen, bzw. Publikationen gibt,
die die grundlegende Idee hinter "Avatar" kopieren, bzw. sich mehr oder weniger stark daran anlehnen.
Ich habe z.B: vor Avatar noch keinen Film "ab 18+" (Hust, ich hoffe, Ihr wisst, was ich meine :D) gesehen, indem nackte, blau gestreifte, spitzohrige Individuen mit langem Schweif es miteinander treiben.
Ist nur ein Beispiel, aber eines, in dem sich der Filmemacher an Camerons Idee wirtschaftlich bereichert.

Stimmt mich nachdenklich.........


 

Become LearnNavi's friend on Facebook Follow LearnNavi on Twitter! Watch LearnNavi's videos on YouTube

SMF 2.0.18 | SMF © 2021, Simple Machines | XHTML | RSS | WAP2 | Site Rules

LearnNavi is not affiliated with the official Avatar website,
James Cameron, LightStorm Entertainment or The Walt Disney Company.
All trademarks and servicemarks are the properties of their respective owners.
Images in the LearnNavi.org Forums and Gallery may not be used without permission.

LearnNavi Affiliates:
ToS

LearnNavi is the community to learn Na'vi, the Avatar Language
"A place where real friendships are made." -Paul Frommer

AvatarMeet | Learn Na'vi Forum | Learn Na'vi Wiki | Na'viteri

LearnNavi