Author Topic: Avatar echt geklaut?  (Read 752 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Jake'Sully

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1499
  • Karma: 33
  • Taronyu | Tsamsiyu | Toruk Makto | Olo'eyktan
Avatar echt geklaut?
« on: December 10, 2011, 05:38:22 am »
Ob da wirklich was dran ist? Neulich machen einige wilde "Gerüchte" (oder auch doch nicht?) in den USA und auch dem rest der Welt seinen Umlauf.. Hat Cameron die Hauptidee zu Avatar aus fremder Hand entrissen?

INFO: James Cameron angezeigt: Hat er „Avatar“ geklaut?

INFO:

Was meint Ihr dazu?
« Last Edit: December 10, 2011, 05:40:29 am by Jake'Sully »
Skype: daniel-man16
Meine Gallerie 


Offline Ningey

  • Taronyu
  • ****
  • *
  • *
  • Posts: 565
  • de Germany
  • Karma: 19
  • Ma Tsahìk! Ftang nga!
    • Stuff that I take interest in...
Re: Avatar echt geklaut?
« Reply #1 on: December 10, 2011, 06:06:07 am »
Das hört sich nach meinem Dafürhalten eher nach einem Trittbrettfahrer an, der gerne ein Stück vom Kuchen abhaben will.
Behaupten kann man schließlich viel, wenn der Tag lang ist - so etwas beweisen zu können, ist meist eine ganz andere Geschichte.

Aber das wäre ja nicht der erste Fall, daß irgendwer behauptet, daß von ihm plagiiert worden wäre...


"Sawtute ke tsun nivume - fo ke kerame!"
-- Neytiri te Tskaha Mo'at'ite

"There are two things that are infinite: Human stupidity and the universe. However, I'm not yet sure about the universe."
-- Albert Einstein

"He who gives up freedom for security deserves neither and loses both."
-- Benjamin Franklin

Offline Toruk'makto

  • Omatikaya
  • ****
  • *
  • Posts: 455
  • Karma: 11
Re: Avatar echt geklaut?
« Reply #2 on: December 10, 2011, 06:09:36 am »
Kaltxì
Hmm... gute Frage ob da was dran sein könnte. Naja es gibts 2 Möglichkeiten:
1. Der Film ist einfach super gelaufen, kein Wunder als das da jemand was von dem Brocken abhaben möchte.
2. Es ist wirklich was dran und es wird versucht ihn Mundtod zu machen.

Da müsste man sich jetzt wesentlich intensiever mit dem Thema beschäftigen, dass man da eine vernünftige Meinung äußern kann.

Aber anderseits was mir grad wieder einfällt und was im Forum schon mal iwobesprchen wurde; Hat sich jemand mal den Film "Battleplanet" angesehen?

http://www.moviepilot.de/movies/battle-planet/trailer/28355

Is ja auch so eine GEschichte für sich... Also was man dazu sagen soll oder eben nicht mein ich jetzt

Die Himmelsmenschen haben uns eine Botschaft gesandt, dass sie sich alles nehmen können was sie wollen und dass niemand sie aufhalten kann. Aber wir schicken ihnen auch eine Botschaft; fliegt so schnell wie euch der Wind nur tragen kann; ruft die anderen Clans herbei. Sagt ihnen Toruk'makto ruft sie zu sich. Ihr fliegt jetzt mit mir. Meine Brüder, Schwestern und dann zeigen wir den Himmelsmenschen, dass sie sich nicht alles nehmen können was sie wollen und dass dies unser Land ist.

Offline ´eveng te atan

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • *
  • Posts: 1581
  • Karma: 32
    • Unsere deutsche Na'vi Lerngruppe
Re: Avatar echt geklaut?
« Reply #3 on: December 10, 2011, 06:15:34 am »
Also zuerst einmal wundert mich an dieser "Berichterstattung", dass der Moderator sich selber via Handy filmen "muss".
Sehr merkwürdig und das nimmt dem ganzen Beitrag etwas die Seriosität. Warum steht der irgendwo auf ´nem Dach?
Jedenfalls glaube ich nicht, dass er, wie er behauptet, in Hollywood steht.
Außerdem werden keinerlei Quellen zu dem Thema genannt, um die Glaubwürdigkeit/Seriosität zu untermauern.
HIER mal noch einige Infos zu Franc Tausch.

Dann zum Thema:
Es wird dort gesagt, dass der Mitarbeiter zur fraglichen Zeit ANGESTELLTER von J.C. war.
Damit unterliegen seine Ideen, wenn er sie mit J.C. wie dort gesagt besprochen hat,
 automatisch auch rechtlich Herrn Cameron, bzw. dessen Fa.
Das gleiche ist es z.B. bei mir, wenn ich eine Idee zu einem Programm habe, das ich dann
über die Fa., in für die ich arbeite, vertreiben will.
Das Copyright liegt zwar bei mir, die Vertriebsrechte liegen jedoch bei´m Chef.
Wenn ich alles alleine mache, sieht das hingegen anders aus. Da kann mir keiner was.
Der Angestellte hätte ja den Film (seine Idee also) auch selber produzieren können...

Was mich noch etwas stutzig macht:
Warum kommt dieser ominöse Ex-Mitarbeiter erst jetzt, 2 Jahre nach Kinostart, bzw. > 10 Jahre
nach "seiner" Idee damit an?
Wußte er vorher nix davon?

Und, was viel wichtiger ist, gibt es schriftliche Vereinbarungen zwischen ihm und Cameron?
Wenn nicht, sitzt er tief im Matsch und hat Pech gehabt. Keine Beweise => Nix Kohle.
Und nur darauf zielt es doch ab...

Ich denke, es KÖNNTE sich MÖGLICHERWEISE um jemanden handeln, der rausgeworfen wurde
und der sich nun über diesen (zweifelhaften) Weg ein Stück vom großen Kucken sichern möchte.

Offline Ningey

  • Taronyu
  • ****
  • *
  • *
  • Posts: 565
  • de Germany
  • Karma: 19
  • Ma Tsahìk! Ftang nga!
    • Stuff that I take interest in...
Re: Avatar echt geklaut?
« Reply #4 on: December 10, 2011, 09:31:57 am »
Genau das sind die Punkte, die absolut nicht passen wollen.
Ich meine, wenn ich so etwas feststelle, dann gebe ich das Ganze doch sofort zu Gericht und nicht erst was weiß ich wie weit später. Oder wollte jemand abwarten, wie gut der Film läuft, um auch ja möglichst viel Kohle abschöpfen zu können?
Das sind alles Fragen, die einem so unweigerlich kommen.

Wie dem auch sei: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...


"Sawtute ke tsun nivume - fo ke kerame!"
-- Neytiri te Tskaha Mo'at'ite

"There are two things that are infinite: Human stupidity and the universe. However, I'm not yet sure about the universe."
-- Albert Einstein

"He who gives up freedom for security deserves neither and loses both."
-- Benjamin Franklin

Offline Banshee314

  • Uniltìranyu
  • **
  • Posts: 151
  • Karma: 3
Re: Avatar echt geklaut?
« Reply #5 on: December 14, 2011, 04:17:33 pm »
Kaltxì,
die Meldung geistert ja nun schon an vielen Stellen im Netz herum. Dass Ryder keinen „schriftlichen“ Vertrag erwähnt, ist wirklich merkwürdig, es ist nur von Vereinbarungen die Rede. Nun ist mir natürlich nicht klar, ob man einen Produzenten den man ein Skript zum Lesen gibt, vorher schriftlich festnageln kann. Ich schätze bei einem solchen Versuch wird man gleich samt Script vor die Tür gesetzt.
Das eigene Skript kann man wohl eher über einen Notar (o.ä.) schützen. Und dann geht der große Vergleich erst hinterher los. Dabei wird man der Kuh die man melken will nicht gleich schaden wollen und es mit einem stillen Vergleich versuchen - das dauert eben.

Mich stört die magere Liste von Alleinstellungsmerkmalen die Ryder bisher als Übereinstimmung benennt.
Z.B. Ryders Hinweis, dass er auch eine grandiose Natur in seiner Version hatte, ist doch kein Definition für ein Alleinstellungsmerkmal. Hatte er wirklich schon die nächtlichen Korallenriffe als Vorbild?
Und selbst wenn er nun leuchtende Pflanzen benennen würde. Wenn ich nicht irre, gab es im Roman "Das Erbe der Phaetonen" bereits 1959 leuchtende Bäume auf der Venus.
Camerons Tauchleidenschaft hat dagegen doch ein sehr einzigartiges Abbild im Film hinterlassen.

 zu Guttenberg's gib es bestimmt auch in Hollywood, aber das soll erst mal gründlich an beglaubigten alte Skizzen von Szenen, oder den Na’vi selbst belegt werden. Und davon sehe ich hier nichts.
« Last Edit: December 14, 2011, 04:22:59 pm by Banshee314 »

Offline Banshee314

  • Uniltìranyu
  • **
  • Posts: 151
  • Karma: 3
Re: Avatar echt geklaut?
« Reply #6 on: December 27, 2011, 05:31:42 am »
Und noch einer, der am Erfolg mitverdienen will:

http://www.gamona.de/kino-dvd/avatar-aufbruch-nach-pandora,weitere-klage-alles-nur-geklaut:news,2028609.html

Wenn jetzt einer was bekommt, verklagen die sich bestimmt noch gegenseitig  ;D

Offline ´eveng te atan

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • *
  • Posts: 1581
  • Karma: 32
    • Unsere deutsche Na'vi Lerngruppe
Re: Avatar echt geklaut?
« Reply #7 on: December 27, 2011, 10:52:18 am »
Ist sowas nicht einfach nur traurig, oder besser gesagt "arm" ?

Selbst WENN irgendwer irgendwas aus anderen Storys verwendet haben sollte
(Parallenen zu Poccahontas gibt´s ja auch zur Genüge, oder?), dann war
J.C. doch DER jenige, der es überhaupt erst in die Tat umgesetzt hat.
Oder anders ausgedrückt:
Die "Trittbrettfahrer", die jetzt angewackelt kommen, hatten nicht das
know how und/oder die Technik und/oder das Geld für die Umsetzung.
Und sie haben es "verpennt", auf ihre Storys/Ideen ein Patent anzumelden...

 

Become LearnNavi's friend on Facebook Follow LearnNavi on Twitter! Watch LearnNavi's videos on YouTube

SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Privacy Policy
| XHTML | RSS | WAP2 | Site Rules

LearnNavi is not affiliated with the official Avatar website,
James Cameron, LightStorm Entertainment or The Walt Disney Company.
All trademarks and servicemarks are the properties of their respective owners.
Images in the LearnNavi.org Forums and Gallery may not be used without permission.

LearnNavi Affiliates:
ToS

LearnNavi is the community to learn Na'vi, the Avatar Language
"A place where real friendships are made." -Paul Frommer

AvatarMeet | Learn Na'vi Forum | Learn Na'vi Wiki | Na'viteri

LearnNavi