Author Topic: Der Stand der Gesellschaft  (Read 7352 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Elektrolurch

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 4174
  • Karma: 46
  • Ohne mich gibt's keinen Strom!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #100 on: June 02, 2010, 02:48:16 pm »
Nein.

Aber, naja. Selbst meine besten Freunde wollen trotzdem immer studieren, oder mal den und den Beruf haben... Also nützt ihnen das Denken genau gar nix; Weil sie ganz einfach genau so handeln wie die andern...
Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibt's keinen Strom!

Offline Rima Nari

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 2193
  • Karma: 13
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #101 on: June 03, 2010, 05:49:49 am »
Es gibt unterschiedliche Arten von "Denken". Das Denken im Sinne von Wissenschaftler/gebildeter Mensch und das Denken im Sinne von Leuten, die das Übel erkennnen und es verbessern wollen. In der Schule lernt man dummerweise nur ersteres.

Ich würde gerne mal nen Job haben, mit dem man viel Geld verdient. Denn mit viel Geld kann man vieles und viele beeinflussen und ändern und so vlt die Welt etwas besser machen. Das Problem ist nur - Macht (= Geld) verleitet dazu, diese unsinnig einzusetzen. Bestes Beispiel sind Politiker: Da gehen Leute rein, die oft noch etwas gutes bewirken wollen und was kommt raus? Machtversessene Deppen! Zumindest ists oft so...
Kìyevame ulte Eywa ayngahu!



Ayoeng ayitan sì ayite
olo'fyawìntxuyuyä lu set!

Irayo ma Dreamdancer, for the best Fanfiction I've ever read! :D

Offline Tompa-ioang

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 2229
  • Karma: 12
  • Txopu rä'ä si, oel ngati ke frìp! xD
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #102 on: June 03, 2010, 06:04:47 am »
und wenndu oft sagts, bist du dabei noch sehr optimistisch!
Ayoeng ayitan sì ayite fyawìntxuyuyä lu set

Offline Rima Nari

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 2193
  • Karma: 13
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #103 on: June 03, 2010, 06:34:23 am »
und wenndu oft sagts, bist du dabei noch sehr optimistisch!
Ja, das kann sein. Ich wollte nur niemandem auf die Füße treten, deswegen das "oft"...
Kìyevame ulte Eywa ayngahu!



Ayoeng ayitan sì ayite
olo'fyawìntxuyuyä lu set!

Irayo ma Dreamdancer, for the best Fanfiction I've ever read! :D

Offline Kerame Pxel Nume

  • Taronyu
  • ****
  • Posts: 736
  • Karma: 6
  • CPU follow my command since 1991
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #104 on: June 03, 2010, 06:54:33 am »
Es gibt unterschiedliche Arten von "Denken". Das Denken im Sinne von Wissenschaftler/gebildeter Mensch und das Denken im Sinne von Leuten, die das Übel erkennnen und es verbessern wollen. In der Schule lernt man dummerweise nur ersteres.
Das kann ich so nicht so nicht stehen lassen. Gerade Wissenschaftler sind es, die oft sehr unbequeme Dinge entdecken, erkennen und aussprechen. Das FCKWs die Ozonschicht zerstören, das es einen anthropogenen Klimawandel ausgelöst duch Freisetzung gigantischer Mengen CO2 gibt, dass der Artenreichtum zurückgeht, dass wir unsere eigene Lebensgrundlage sukzessive zerstören, das sind alles Erkenntnisse der Wissenschaft! Und das war doch auch schon früher so: Die Erde ist nicht Mittelpunkt des Universums, Die Arten sind durch Evolution und nicht einen göttlichen Akt der Schöpfung entstanden, der Mensch ist nur eine Tierart unter vielen hervorgegangen aus der Evolution.

Ignoraten findet man dagegen in den Chefetagen von Wirtschaft und Politik und in den Reihen der Ingeniuere. Passend dazu:


Aus diesem Grund ist es eigentlich eine Schande, dass man als Wissenschaftler an einer Universität von den Geldern aus der Privatwirtschaft abhängig ist (wessen Bort ich ess', dessen Lied ich sing...).

Offline txe'lan atxur

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1393
  • Karma: 10
    • http://www.der-blaue-traum.org/
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #105 on: June 03, 2010, 07:47:48 am »
Da muss ich Kerame Pxel Nume recht geben. So sollte man das nicht unbedingt einteilen.
EIn gutes Beispiel sind doch die Wissenschaftler auf Pandora. Die haben das Übel auch erkannt und haben etwas dagegen getan :)

Aber ich weiß, was du meinst, ma Rima Nari

Offline Rima Nari

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 2193
  • Karma: 13
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #106 on: June 03, 2010, 09:22:30 am »
OK, stimmt, das war zu verallgemeinernd, zu unklar ausgedrückt und auch zu vorschnell gesagt.

Ich meinte das so, dass Leute, die eine hohe Bildung haben (Wissenschaftler eigentlich nur u.a.) nicht zwangsläufig das Übel erkennen (und etwas dagegen machen).
(Wenn ich drüber nachdenke sind es eigentlich vor allem die Wissenschaftler, die darauf aufmerksam machen...)
Z.B. auch Konzernchefs. Hohe Bildung, definitiv, aber die Fische sind denen scheiß egal, wenn sie für fehlende Sicherheitsvorkehrungen etwas Geld sparen können.

Ich hoffe du verstehst was ich meine...
Kìyevame ulte Eywa ayngahu!



Ayoeng ayitan sì ayite
olo'fyawìntxuyuyä lu set!

Irayo ma Dreamdancer, for the best Fanfiction I've ever read! :D

Offline Toothless

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1562
  • Karma: 20
  • Changed the Name: Oel Na'viustìawn lu -> Toothless
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #107 on: June 06, 2010, 07:25:05 am »
Soo...

Ich poste jetzt mal eine Erfahrung die mich irgendwie.. Naja ziemlich geschockt hat.

Ich war diese Woche mit der Schule in England. Die gesamte Gruppe war 43 Mann plus 2 Lehrer groß.
An einem Tag gingen wir ganz normal über eine Straßenkreuzung als auf einmal 4 Jungen ankamen und ohne ersichtlichen Grund jemanden aus unserer Gruppe in den Schwitzkasten genommen hatte und einer von den vieren dem Jungen auch nicht voll in den Bauch boxte.

Daraufhin rannten die Jungen über eine Rote Ampel und wurden sogar beinahe von einem Taxi überfahren.

Es heißt immer: "Die Jugendkriminalität steigt an"... aber das 4 Jungen so bescheurt im Kopf sind sich mit einer 43 Mann Grußße anzulegen... Das ist doch Hirnrissig.

Doch das ist ja nicht der Punkt, sondern eher: Warum macht man sowas? Warum boxt man Wildfremden in den Bauch?

Sowas finde ich einfach schrecklich und macht mich zu gleich ziemlich wütend, wie wenig Respekt die Menschen und expliziet die Jugendlichen heut zu Tage noch haben. Der Wert grenzt wahrscheinlich an 0.

A forbidden but real friendship...

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #108 on: June 06, 2010, 07:27:11 am »
Ja, manchmal frage ich mich, ob es sich überhaupt lohnt, die Menschheit zu retten...

Offline CommanderAdama

  • Uniltìranyu
  • **
  • Posts: 188
  • Karma: 1
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #109 on: June 06, 2010, 07:52:30 am »
Mitlerweile hat sich das Wissen über Richtig oder Falsch total verschoben oder existiert nicht mehr. Meißt liegt das an den Eltern, dem Umfeld oder den Medien. Heutzutage ist es doch schon weit verbreitet, dass die Tochter oder der Sohn einfach vor die Glotze gesetzt wird. So nach dem Motte:"Hauptsache das Kind ist ruhig". Oder die Kids spielen ihrgendwelche Shooter, obwohl sie erst 10 oder 12 sind. Das so junge Menschen noch lernen, was Richtig oder Falsch ist, bedenken viele nicht. Resultat sind Jugendliche, die Wildfremde Menschen verletzen, weil man das doch auch im Spiel macht. Diese Personen finden das selbstverständlich: "Ist doch nur Spaß". Für die gehört das zum Vergnügungsprogramm wie für uns das Na´vi lernen.
Ja, manchmal frage ich mich, ob es sich überhaupt lohnt, die Menschheit zu retten...
Gute Frage.
"Friede ist nicht nur das Gegenteil von Krieg, nicht nur der Zeitraum zwischen zwei Kriegen - Friede ist mehr. Friede ist das Gesetz menschlichen Lebens. Friede ist dann, wenn wir gerecht handeln und wenn zwischen jedem einzelnen Menschen und jedem Volk Gerechtigkeit herrscht."
~ Spruch der Mohawk ~
[email protected]

Offline Hauroin

  • Uniltìranyu
  • **
  • Posts: 163
  • Karma: 1
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #110 on: June 06, 2010, 08:07:16 am »
Kommt drauf an wie du die Frage stellst Sollte man die Menschheit retten oder Welche Personen von der Menschheit sollte man Retten (Allerdings da Bleibt kaum was übrig). Und mit dieser Respektlosigkeit das ist heut zu Tage standard bei mir in der Klasse gehen sie zum Lehrer Beleidigen ihn und setzen sich wieder. Was das für einen Sinn hat frag ich mich öfters mal ???  aber ich glaub das sie heut zutage so etwas schon so gewohnt sind das sie überhaupt nicht rallen was sie da machen. Und wenn man mal fragt wo für sie was machen Beleidigen sie einen ,Schlagen zu oder sagen einfach nur Keine Ahnung.

PS: Das ist im Moment das NORMAL verhalten von Jugendlichen wer nicht so ist wird immer doof angemacht (ist zu mind. bei mir so)

Offline Toothless

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1562
  • Karma: 20
  • Changed the Name: Oel Na'viustìawn lu -> Toothless
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #111 on: June 06, 2010, 08:10:29 am »
Oft können die Kinder auch gar nichts dafür, das sie so sind, wie sie sind.

Da hast du Recht: Medien, Eltern und Co. spielen da eine große Rolle, vor allem weil da Shooter eine geringere Altersbegrenzung haben als in Deutschland... Mit 12 bekommt man schon ein brutales Kriegsspiel.

Jedoch: Sind die deutschen Jeugendlichen weniger brutal/aggressiv? Nein...
Denn die schei... doch auf das Gesetz.

Dann eben noch die Eltern...
Diese spielen eine ganz wichtige Rolle, denn die Erziehung macht den späteren Menschen oft aus.
Wenn es kein wirkliches Familienleben mehr gibt (z.B. Eltern vor der Klotze, Kinder in nem anderen Zimmer alleine vor PC oder Konsole), dann baut das Kind schon in frühem Alter eine Fantasiewelt auf, welche es (wenn sie mehrere Jahre exestiert) nicht mehr von der Reallität unterschieden kann.

Das Problem ist nur: Die Fantasiewelt besteht aus Gewalt, Gewalt und noch mehr Gewalt.


Ja, manchmal frage ich mich, ob es sich überhaupt lohnt, die Menschheit zu retten...

Ob es sich lohnen würde? Da sage ich ganz klar: NEIN. Die machen sowieso wieder alles nach ihrem Dickkopf, nicht sehend, wie ein Baby.
Sie hatten mehr als 2000 Jahre Zeit sich zu ändern... Haben sie es getan? Nein. Manche Zeiten waren sogar noch viel Schlimmer...

Und dann kommt bei mir noch die Frage auf: Haben es die Menschen überhaupt verdient?
Wenn es nur darum ginge die Erde zu retten, dann würde ich sagen: JA...

Aber das ist ja nicht der Punkt: Sollen wir etwas retten, was gleich darauf wieder vernichtet wird? Ist es die Mühe wert? Sollen wir auch noch den Vernichtern helfen, alles wieder aufzubauen, damit sie wieder ihre Bestimmung ausübern können: Vernichten?

Nein... Das kann es nicht sein...

A forbidden but real friendship...

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #112 on: June 06, 2010, 08:40:03 am »
Ich habe selbst Shooter gespielt und tue das auch heute noch gelegentlich. Ich würde aber nicht sagen, dass solche Spiele generell das Problem sind. Das wird ja auch gerne bei Amokläufern behauptet. Ich würde eher den (schlechten) Einfluss der Eltern und die Wandlung der Gesellschaft an sich als Ursache ausmachen. Man muss sich nur mal so ein paar "bling bling" Hip-Hop Videos ansehen oder "Gangstarap". Da werden "Werte" vermittelt, da fällt mir bald nen Ei aus der Hose.

Ich denke auch nicht, dass die Menschheit in ihrer jetzigen Form zu retten ist. Es geht mir dabei weniger um die Personen an sich, sondern um das gesamte Bild. In diesem Kontext kann man keine Individuen betrachten und ich kann und will auch nicht derjenige sein, der entscheidet wer "gut" und wer "schlecht" ist (zumal diese Grenzen eh nicht mehr sauber zu ziehen sind).

Mir ist in den letzten Tagen irgendwie das Buch "Rainbow Six" von Tom Clancy wieder in den Sinn gekommen. Da gibt es eine Gruppe von Öko-Terroristen die mittels eines Virus einen Großteil der Menschheit auslöschen wollen, eben weil sie die Natur zerstören, etc. Ich möchte klarstellen, dass dies kein akzeptabler Weg für mich wäre, aber ich kann mittlerweile ihre Motive besser verstehen (allerdings habe ich das Buch auch mit 14 gelesen, ist also jetzt auch schon 8 Jahre her).

Offline Ioang taronyu

  • Ikran Makto
  • *****
  • Posts: 978
  • Karma: 12
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #113 on: June 06, 2010, 08:50:32 am »
Die Frage ist können wir überhaupt in einer solchen gorßen Zahl wir wir es nur mal sind "sehend" auf der Erde leben?

denn ich binn der meinung das die große masse sich selbst einfach nichtmehr kontroliren kann und somit vielle falsche Wege einschlägt, die eigendlich nicht hätten sein müssen.

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #114 on: June 06, 2010, 08:51:40 am »
Das ist das andere Problem. Die "Lösung", wenn ich das mal so nennen darf, ist aber gegen meine moralischen Vorstellungen. Die Terroristen in Rainbox Six haben das allerdings versucht.
« Last Edit: June 06, 2010, 08:54:00 am by bommel »

Offline Ioang taronyu

  • Ikran Makto
  • *****
  • Posts: 978
  • Karma: 12
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #115 on: June 06, 2010, 09:59:17 am »
wüste ich eine akzebtable Lösung (moralisch usw.) des Problems hätte ich die ja auch schon längst durchgezogen  ;)

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #116 on: June 06, 2010, 10:02:25 am »
Wir sind hier ganz schön misanthropisch eingestellt ;)

Offline Arkiou

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 4607
  • Karma: 20
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #117 on: June 06, 2010, 10:03:29 am »
Es gibt für dieses "Problem" denke ich keine moralische Lösung. Solange es Menschen gibt werden wir so weitermachen wie bisher. Und eine Selektion kann man da auch schwer betreiben, wer würdig wäre weiter zu leben und wer sterben müsste. (Was sicher aus unserer sicht sehr viele wären)
Da gäbe es eigentlich nur die Radikale Lösung das wir alle auf einmal verschwinden würden, aber da dies nicht passieren wird.

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #118 on: June 06, 2010, 10:07:40 am »
Es gibt für dieses "Problem" denke ich keine moralische Lösung. Solange es Menschen gibt werden wir so weitermachen wie bisher. Und eine Selektion kann man da auch schwer betreiben, wer würdig wäre weiter zu leben und wer sterben müsste. (Was sicher aus unserer sicht sehr viele wären)
Da gäbe es eigentlich nur die Radikale Lösung das wir alle auf einmal verschwinden würden, aber da dies nicht passieren wird.
Die Terroristen in Rainbow Six haben aber auch nicht alle töten wollen. Sie haben sich irgendwo im südamerikanischen Dschungel ein Lager eingerichtet, um die Welt neu zu ordnen (wenn ich mich recht entsinne). War also auch nicht vollständig, wer garantiert denn, dass sie auch die "richtigen" mitgenommen haben? Das ist schon eine verzwickte Frage ^^
Sind halt bööööse Terroristen ;)

Offline Arkiou

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 4607
  • Karma: 20
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #119 on: June 06, 2010, 10:09:28 am »
Deswegen kannst du keine Selektion betreiben. Was wir als richtig sehen....sehen andere wieder als vollkommen falsch...

 

Become LearnNavi's friend on Facebook Follow LearnNavi on Twitter! Watch LearnNavi's videos on YouTube

SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Privacy Policy
| XHTML | RSS | WAP2 | Site Rules

LearnNavi is not affiliated with the official Avatar website,
James Cameron, LightStorm Entertainment or The Walt Disney Company.
All trademarks and servicemarks are the properties of their respective owners.
Images in the LearnNavi.org Forums and Gallery may not be used without permission.

LearnNavi Affiliates:
ToS

LearnNavi is the community to learn Na'vi, the Avatar Language
"A place where real friendships are made." -Paul Frommer

AvatarMeet | Learn Na'vi Forum | Learn Na'vi Wiki | Na'viteri

LearnNavi