Author Topic: Der Stand der Gesellschaft  (Read 7389 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #140 on: June 07, 2010, 08:34:26 am »
Lass uns doch von userer Utopie träumen ;)

Wie dem auch sei, ich vertrete auch die Meinung, dass die breite Masse von sich aus es sicher nicht begreifen wird/will. Wenn der Tag kommt, an dem alles den Bach runter geht, können wir nur bei "Wir haben es ja gesagt" bleiben...

Offline Rima Nari

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 2193
  • Karma: 13
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #141 on: June 07, 2010, 08:59:50 am »
[...] verständlich denn die Leute sind so zufrieden wie sie ihr Leben führen und das bin ich ansich auch ich kann es abselout nicht gut heißen was passiert aber es passiert viel was scheiße ist aber verhindern kann man es trotzdem nicht [...]
Ich bin mit meinem Leben nicht zufrieden...
Klar, es passt, mir gehts gut, aber diese Anfälle die ich dann manchmal habe... wenn ich weine wie ein kleines Kind, weil die Welt so scheiße ist... und die damit verbundenen Gedanken, das ist kein schönes Leben mMn.
Ich hab genug Geld, hab wahrscheinlich gute Zukunftsaussichten bezüglich Job usw., hab auch ein paar gute Freunde, aber wenn ich sehe was für eine verdammte Scheiße da draußen los ist und ich nichts dagegen machen kann... das macht mir keinen Spaß.

Ich will sehr gerne was machen...

Und selbst wenns zu 99,9 % unmöglich ist - Then let's try at least...

Wie dem auch sei, ich vertrete auch die Meinung, dass die breite Masse von sich aus es sicher nicht begreifen wird/will. Wenn der Tag kommt, an dem alles den Bach runter geht, können wir nur bei "Wir haben es ja gesagt" bleiben...
Dann müssen wir sie dazu bringen zu sehen. Ich wollte früher auch nicht sehen, JC hat mich geweckt...
Kìyevame ulte Eywa ayngahu!



Ayoeng ayitan sì ayite
olo'fyawìntxuyuyä lu set!

Irayo ma Dreamdancer, for the best Fanfiction I've ever read! :D

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #142 on: June 07, 2010, 09:07:37 am »
Dann müssen wir sie dazu bringen zu sehen. Ich wollte früher auch nicht sehen, JC hat mich geweckt...
Ich habe schon Leute gesehen, die würden es nicht ein mal sehen, wenn es ihnen ins Gesicht springt. Weil es sie nicht interessiert und wir können sie nicht zwingen...

Offline txe'lan atxur

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1393
  • Karma: 10
    • http://www.der-blaue-traum.org/
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #143 on: June 07, 2010, 09:11:34 am »
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was falsch oder unsinnig daran sein soll, sich mit den Problemen der Welt ernsthaft auseinandersetzen.
Auch wenn sich höchstwahrscheinlich nichts ändern wird, ist das doch immer noch besser, als seine Augen vor allem zu verschließen und
so zu tun, als wäre alles in bester Ordnung, wie die Meisten.
So zeigen wir wenigstens, dass uns diese Probleme beschäftigen.

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #144 on: June 07, 2010, 09:50:55 am »
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was falsch oder unsinnig daran sein soll, sich mit den Problemen der Welt ernsthaft auseinandersetzen.
Auch wenn sich höchstwahrscheinlich nichts ändern wird, ist das doch immer noch besser, als seine Augen vor allem zu verschließen und
so zu tun, als wäre alles in bester Ordnung, wie die Meisten.
So zeigen wir wenigstens, dass uns diese Probleme beschäftigen.
signed!

Offline Rima Nari

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 2193
  • Karma: 13
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #145 on: June 07, 2010, 09:52:24 am »
Dann müssen wir sie dazu bringen zu sehen. Ich wollte früher auch nicht sehen, JC hat mich geweckt...
Ich habe schon Leute gesehen, die würden es nicht ein mal sehen, wenn es ihnen ins Gesicht springt. Weil es sie nicht interessiert und wir können sie nicht zwingen...
Dann müssen wir diese Menschen halt außen vor lassen. Es gibt viele Leute, die eigentlich ganz gut im Grunde sind... und die schon erkennen, dass das alles scheiße ist, die nur zu gemütlich oder zu ängstlich sind, sich dem zu stellen.

ma Alex, ich stimme dir auf jeden Fall zu!
Kìyevame ulte Eywa ayngahu!



Ayoeng ayitan sì ayite
olo'fyawìntxuyuyä lu set!

Irayo ma Dreamdancer, for the best Fanfiction I've ever read! :D

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #146 on: June 07, 2010, 11:41:48 am »
Dann müssen wir diese Menschen halt außen vor lassen. Es gibt viele Leute, die eigentlich ganz gut im Grunde sind... und die schon erkennen, dass das alles scheiße ist, die nur zu gemütlich oder zu ängstlich sind, sich dem zu stellen.
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Großteil der Personen zum Beispiel auf IPod oder Handy verzichtet, nur weil durch die Produktion und Entsorgung dieser Geräte in manchen Ländern die größten Umweltschäden entstehen, halte ich für gering. Bei uns geht es der Umwelt ja noch vergleichsweise gut, wenn ich das mal so formulieren kann...

Offline Tsu'tey

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 4461
  • de Germany
  • Karma: 51
  • Tsu'tey Olo'Eyktan a.D
    • Projekt Telefon Sammlung
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #147 on: June 08, 2010, 04:28:11 am »
Ich bin mit meinem Leben nicht zufrieden...
Klar, es passt, mir gehts gut, aber diese Anfälle die ich dann manchmal habe... wenn ich weine wie ein kleines Kind, weil die Welt so scheiße ist... und die damit verbundenen Gedanken, das ist kein schönes Leben mMn.
Ich hab genug Geld, hab wahrscheinlich gute Zukunftsaussichten bezüglich Job usw., hab auch ein paar gute Freunde, aber wenn ich sehe was für eine verdammte Scheiße da draußen los ist und ich nichts dagegen machen kann... das macht mir keinen Spaß.

Ich kann ansich sogar sehr zufrieden sein mit meinem Leben ich hab alles was ich brauche ich habe sehr viele Freunde, ich bin fast jeden Tag auf Tour und unternehme was, ich wüsste nicht was ich außer nem Job jetzt noch bräuchte. Weinen wie ein kleines Kind auch nicht schlecht aber ich glaube so extrem muss ich es dann auch nicht haben dafür habe ich mich zu sehr und zu gut mit dem abgefunden was ich habe und das ist aufjedenfall gut. Kann mich wie gesagt nicht beschweren.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Großteil der Personen zum Beispiel auf IPod oder Handy verzichtet, nur weil durch die Produktion und Entsorgung dieser Geräte in manchen Ländern die größten Umweltschäden entstehen, halte ich für gering. Bei uns geht es der Umwelt ja noch vergleichsweise gut, wenn ich das mal so formulieren kann...

Das glaube ich auch kaum und kann es von meiner Seite definitiv bestätigen dafür liebe ich meine elektrischen Geräte viel zu sehr als das ich sie abgeben würde nur weil ich weiß das da irgendwas passiert.

Ich bleibe in Erinnerung. Ich habe mit Toruk Makto gekämpft. Und wir waren Brüder. Und er war mein letzter Schatten.

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #148 on: June 08, 2010, 05:15:59 am »
Das glaube ich auch kaum und kann es von meiner Seite definitiv bestätigen dafür liebe ich meine elektrischen Geräte viel zu sehr als das ich sie abgeben würde nur weil ich weiß das da irgendwas passiert.
Ich habe auch jede Menge von dem Zeugs. Aber wenn ich es nicht brauchen würde, dann würde ich es auch nicht vermissen (also in unserer Gesellschaft/auf der Arbeit/etc brauchen). Diese Sachen mit de RL Tribe bzw. dem Öko-Dorf halte ich mir jedenfalls mal im Hinterkopf ^^

Offline Rima Nari

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 2193
  • Karma: 13
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #149 on: June 08, 2010, 08:19:34 am »

Ich kann ansich sogar sehr zufrieden sein mit meinem Leben ich hab alles was ich brauche ich habe sehr viele Freunde, ich bin fast jeden Tag auf Tour und unternehme was, ich wüsste nicht was ich außer nem Job jetzt noch bräuchte. Weinen wie ein kleines Kind auch nicht schlecht aber ich glaube so extrem muss ich es dann auch nicht haben dafür habe ich mich zu sehr und zu gut mit dem abgefunden was ich habe und das ist aufjedenfall gut. Kann mich wie gesagt nicht beschweren.
ma Marco... ich fürchte du hast mich nicht verstanden. Auch mir gehts gut, Freunde habe ich auch, vlt nicht ganz so viele, aber das reicht mir schon. Also genauso wie bei dir.
Es ist nur so, dass mir das Leben trotzdem nicht allzu viel Spaß macht, obwohl es mir gut geht. Anderen geht es nämlich nicht so gut... bei weitem nicht so gut. DAS ist der Grund, dass ich mein Leben nicht mag. Das ist vlt etwas zu krass ausgedrückt, aber das kotzt mich sowas von an und erfüllt mich mit so tiefer Traurigkeit, dass mir das Leben nicht so viel Spaß macht, auch wenn es mir gut geht. Und deswegen hab ich manchmal auch diese Weinkrämpfe... Dann will ich einfach nur weg von dieser Welt... oder will sie besser machen. Dann hör ich die Filmmusik von Avatar, komme mit "Shutting Down Grace's Lab" auf dem Tiefpunkt an und flenn ohne Ende und dann komm ich zu "Gathering The Na'vi Clans To Battle" und könnt fast schreien und das Haus zerstrümmern, weil mich ein unglaublicher Tatendrang erfüllt.

Quote
Weinen wie ein kleines Kind auch nicht schlecht aber ich glaube so extrem muss ich es dann auch nicht haben [...]
Emotionen sind was tolles...
So extrem muss auch ich es zwar nicht unbedingt haben....  Ich kanns nur leider nicht abstellen.


Das glaube ich auch kaum und kann es von meiner Seite definitiv bestätigen dafür liebe ich meine elektrischen Geräte viel zu sehr als das ich sie abgeben würde nur weil ich weiß das da irgendwas passiert.
Ich habe auch jede Menge von dem Zeugs. Aber wenn ich es nicht brauchen würde, dann würde ich es auch nicht vermissen (also in unserer Gesellschaft/auf der Arbeit/etc brauchen). Diese Sachen mit de RL Tribe bzw. dem Öko-Dorf halte ich mir jedenfalls mal im Hinterkopf ^^
Ja, das ist ne gute Sache.
Der Gedanke, ohne Technik auf dieser Welt zu leben (also keinen eigenen Computer, Handy, iPod, usw.) erschreckt mich auch etwas... ich kann definitiv nicht sagen, das sich sofort bereit dazu wäre...
Aber wenn das mehrere Leute machen würden und das dann auch wirklich dem Planeten was bringt, wäre ich vlt - vlt -  dazu bereit.
Nur es ist schwer, so wie jetzt zu leben nur minus Computer & Co. In nem Na'vi Tribe oder sowas wär das was anderes...
Kìyevame ulte Eywa ayngahu!



Ayoeng ayitan sì ayite
olo'fyawìntxuyuyä lu set!

Irayo ma Dreamdancer, for the best Fanfiction I've ever read! :D

Offline Kerame Pxel Nume

  • Taronyu
  • ****
  • Posts: 736
  • Karma: 6
  • CPU follow my command since 1991
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #150 on: June 08, 2010, 08:51:17 am »
Technik an sich ist nichts schlimmes oder zerstörerisches. Es ist der sorg- und verantwortungslose Umgang, der die Probleme verursacht. Und das die meisten Menschen auf jedes noch so unsinnige Gimmik hereinfallen. Erinnert sich noch wer an Tamagotchis?

Und selbst das wäre kein Problem, wenn die Entsorgung alter Geräte so stattfände, dass alles was man an Rohstoffen wiedergewinnen kann, auch wieder herausgeholt wird. Stattdessen wird das Zeug aber in Drittweltländer gekarrt. Recycling? Fehlanzeige.

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #151 on: June 08, 2010, 08:56:19 am »
Und selbst das wäre kein Problem, wenn die Entsorgung alter Geräte so stattfände, dass alles was man an Rohstoffen wiedergewinnen kann, auch wieder herausgeholt wird. Stattdessen wird das Zeug aber in Drittweltländer gekarrt. Recycling? Fehlanzeige.
Da verbrennen dann 8 jährige Kinder Elektroschrott, um an das Kupfer in den Kabeln zu kommen und vielleicht 10 cent am Tag zu verdienen! Das sind schreckliche Bilder :(

Die Leute/Firmen kümmert das auch wenig, die Länder sind ja weit weg. Lieber schön nach dem Motto "aus den Augen, aus dem Sinn"

Offline Elektrolurch

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 4174
  • Karma: 46
  • Ohne mich gibt's keinen Strom!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #152 on: June 08, 2010, 08:59:05 am »
Technik an sich ist nichts schlimmes oder zerstörerisches. Es ist der sorg- und verantwortungslose Umgang, der die Probleme verursacht. Und das die meisten Menschen auf jedes noch so unsinnige Gimmik hereinfallen. Erinnert sich noch wer an Tamagotchis?

Und selbst das wäre kein Problem, wenn die Entsorgung alter Geräte so stattfände, dass alles was man an Rohstoffen wiedergewinnen kann, auch wieder herausgeholt wird. Stattdessen wird das Zeug aber in Drittweltländer gekarrt. Recycling? Fehlanzeige.


Kommt drauf an welche Technik! Technik, die das Leben erleichtert ja. Das könnte richtung "Dekadenz" gehen ...

Ich zitiere aus 1984. >Mit dem Auftauchen der ersten Maschine war allen denkenden Menschen klar, daß dadurch die Notwendigkeit menschlicher Mühsal und die aus ihr Resultierende Ungleichheit aufgehoben war. Wenn die Maschine bewußt zu diesem Ziel eingesetzt wurde, dann konnten Hunger, Mehrarbeit, Schmutz, Krankheit und Analphabetentum binnen weniger Generationen ausgerottet werden. Und tatsächlich hob die Maschine, ohne zu einem solchen Zweck eingesetzt zu werden, allein durch eine Art automatischen Prozeß - indem sie die Fülle produzierte, die manchmal unausweichlich verteilt werden musste - den Lebensstandard des Durchschnittsmenschen ganz beträchtlich, und zwar für die Dauer von rund 50 Jahren, am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts.<

Also?
Volt, Watt, Ampere, Ohm, ohne mich gibt's keinen Strom!

Offline Maloy

  • 'Eveng
  • ***
  • Posts: 219
  • Karma: 13
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #153 on: June 08, 2010, 09:04:45 am »
Quote
Da verbrennen dann 8 jährige Kinder Elektroschrott, um an das Kupfer in den Kabeln zu kommen und vielleicht 10 cent am Tag zu verdienen! Das sind schreckliche Bilder

nur einen kurzen beitrag ... früher sind diese dann durch die bergwergsstollen gekrochen um Erze abzubauen ...


Eine Welt ohne technik .... darrüber nachdenken ? lohnt sich das wirklich oder ist es verschwenedte Energie ... wass bringt es darrüber nachzudenken ? Faktisch wissen wir alle das das niemals eintreten wird ... also sollte man sich doch viel lieber überlegen wie wir mit dem jetzigen Umstand besser zurecht kommen, oder ihn verbessern.... und nicht dem nachtrauern was bereits vergangen ist  ....


soo, sry halbausgereifter gedanke aber muss wieder los auf arbeit

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #154 on: June 08, 2010, 09:12:58 am »
nur einen kurzen beitrag ... früher sind diese dann durch die bergwergsstollen gekrochen um Erze abzubauen ...
Die Ausbeutung hat leider eine lange Geschichte

Eine Welt ohne technik .... darrüber nachdenken ? lohnt sich das wirklich oder ist es verschwenedte Energie ... wass bringt es darrüber nachzudenken ? Faktisch wissen wir alle das das niemals eintreten wird ... also sollte man sich doch viel lieber überlegen wie wir mit dem jetzigen Umstand besser zurecht kommen, oder ihn verbessern.... und nicht dem nachtrauern was bereits vergangen ist  ....
Prinzipiell hast du ja vollkommen Recht. Eine Alternative, die wirklich funktionieren könnte, ist dieses eco-village. Wenn man in der Gesellschaft integriert bleiben muss (und man brauch ja auch irgendwie Geld, z. B. für Medikamente) ist das eine bessere Option, als der rl tribe. Ich denke, dass man mit dem Konzept des öko-dorfes auch mehr Leute erreichen kann, als mit der Idee, alles aufzugeben. Man müsste es jetzt halt "nur" zur Serienreife bringen, dann könnten wir uns wirklich ein Stück weiter in dir richtige Richtung bewegen.

Offline Tsu'tey

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 4461
  • de Germany
  • Karma: 51
  • Tsu'tey Olo'Eyktan a.D
    • Projekt Telefon Sammlung
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #155 on: June 08, 2010, 10:30:49 am »

Ich kann ansich sogar sehr zufrieden sein mit meinem Leben ich hab alles was ich brauche ich habe sehr viele Freunde, ich bin fast jeden Tag auf Tour und unternehme was, ich wüsste nicht was ich außer nem Job jetzt noch bräuchte. Weinen wie ein kleines Kind auch nicht schlecht aber ich glaube so extrem muss ich es dann auch nicht haben dafür habe ich mich zu sehr und zu gut mit dem abgefunden was ich habe und das ist aufjedenfall gut. Kann mich wie gesagt nicht beschweren.

ma Marco... ich fürchte du hast mich nicht verstanden. Auch mir gehts gut, Freunde habe ich auch, vlt nicht ganz so viele, aber das reicht mir schon. Also genauso wie bei dir.
Es ist nur so, dass mir das Leben trotzdem nicht allzu viel Spaß macht, obwohl es mir gut geht. Anderen geht es nämlich nicht so gut... bei weitem nicht so gut. DAS ist der Grund, dass ich mein Leben nicht mag. Das ist vlt etwas zu krass ausgedrückt, aber das kotzt mich sowas von an und erfüllt mich mit so tiefer Traurigkeit, dass mir das Leben nicht so viel Spaß macht, auch wenn es mir gut geht. Und deswegen hab ich manchmal auch diese Weinkrämpfe... Dann will ich einfach nur weg von dieser Welt... oder will sie besser machen. Dann hör ich die Filmmusik von Avatar, komme mit "Shutting Down Grace's Lab" auf dem Tiefpunkt an und flenn ohne Ende und dann komm ich zu "Gathering The Na'vi Clans To Battle" und könnt fast schreien und das Haus zerstrümmern, weil mich ein unglaublicher Tatendrang erfüllt.


Also ich glaube dafür bin ich zu sehr mit meinem eigenen Leben und mit anderen Dingen beschäftigt als daran öfters zu denken, ich sag mal so irgendwann stumpft man auch ab und will es einfach nicht mehr sehen da es sich ständig wiederholt. Klar man denkt abundzu dran hey was passiert da so usw. aber im Alltag keine Lust zu weil man eh nichts tun kann um es zu verhindern daher. Ich glaube ich bin um so zu reagieren zu abgestumpft die Jahre über geworden aber wenn ich ehrlich bin will ich es jetzt auch nicht anders denn sonst denkt man ja an nichts anderes mehr und das möchte ich nicht und brauche ich auch nicht. Das mit dem besser machen wünschen sich leider viele doch so schlimm wie es klingen mag verändern kann man so öhm garnichts damit hab ich mich schon lange abgefunden. Irgendwo hat jeder einen Tatendran ich denke mir manchmal auch so hm was könnte gewisse Sachen beenden aber wir normalen sterblichen Bürger machen da garnichts.
« Last Edit: June 08, 2010, 10:32:27 am by Tsu'tey »

Ich bleibe in Erinnerung. Ich habe mit Toruk Makto gekämpft. Und wir waren Brüder. Und er war mein letzter Schatten.

Offline Arkiou

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 4607
  • Karma: 20
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #156 on: June 08, 2010, 10:38:54 am »
Wir können zwar leider nichts großflächiges ändern, leider, dafür sind wir eindeutig zu wenige.
Aber wenn immerhin ein kleiner Teil der Menschheit an andere Ideale glaubt wird die Welt dadurch schon ein wenig besser finde ich.
Und das können sie uns niemals nehmen.
Auch wenn es an der allgemeinen Lage allerwahrscheinlichkeit absolut nichts ändern wird. Aber immerhin muss man selbst nich daran mitschuld sein.
Ganz von allem können wir uns nicht lossagen, dass geht auf dieser Welt leider nicht.

Gibts auch ein gutes Lied von den Ärtzen zu wie ich finde.

->




:)

Offline Rima Nari

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 2193
  • Karma: 13
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #157 on: June 08, 2010, 10:57:41 am »
Technik ist an sich nicht schlecht. Ich mag Technik, das fasziniert mich.

Stimmt, man muss nicht ohne Technik leben. Also so ein Öko-Dorf könnte ich mir gut auch mit Technik vorstellen.

Und komplett Ohnmächtig sind wir nicht... wir könnten wirklich so eine Art Ökodorf gründen. Und wenn das erstmal klappt... dann werden sich vlt mehr Leute dafür interessieren - vlt sogar die Regierung!?
Stellt euch das mal vor... damit könnte man erreichen, dass sich die Lebensbedingungen ändern!


Verdammt... muss mir ein Kontraargument stellen: Ich denke nicht, dass es die Hungernden in Afrika interessiert, wie wir leben...



ma Marco... schade, dass du abgestumpft bist. Vlt werde ich das auch in 6 oder 7 Jahren (?) sein... ich hoffe mal nicht.
Kìyevame ulte Eywa ayngahu!



Ayoeng ayitan sì ayite
olo'fyawìntxuyuyä lu set!

Irayo ma Dreamdancer, for the best Fanfiction I've ever read! :D

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #158 on: June 08, 2010, 11:00:35 am »
Hast du dir den Forumsbereich mit dem Öko-Dorf mal angesehen? Es geht ja echt so in die Richtung. Nur regenrative Energien aber trotzdem ein "normales" Leben, also arbeiten etc.

Das mit Afrika stimmt allerdings wieder. Aber ich bin Realist, es allen Recht zu machen ist wie Weltfrieden - weit von der Realität entfernt.

Offline txe'lan atxur

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1393
  • Karma: 10
    • http://www.der-blaue-traum.org/
Re: Der Stand der Gesellschaft
« Reply #159 on: June 08, 2010, 11:13:54 am »
Wir können zwar leider nichts großflächiges ändern, leider, dafür sind wir eindeutig zu wenige.
Aber wenn immerhin ein kleiner Teil der Menschheit an andere Ideale glaubt wird die Welt dadurch schon ein wenig besser finde ich.
Und das können sie uns niemals nehmen.
Auch wenn es an der allgemeinen Lage allerwahrscheinlichkeit absolut nichts ändern wird. Aber immerhin muss man selbst nich daran mitschuld sein.
Ganz von allem können wir uns nicht lossagen, dass geht auf dieser Welt leider nicht.

So sehe ich das auch.
Darüber hinaus ist ja auch nicht so, dass man gar nichts tun kann. Auch wenn sich langfristig gesehen wohl nichts ändern wird, so kann man sich dennoch für
verschiedenste Dinge engagieren, sei es nun Tierschutz, oder Hungersnot. Und sei es nur durch gelegentliches Spenden von Geld.
Klar, großflächig ändert sich dadurch rein gar nichts, aber man kann immerhin mithelfen, die aktuelle Situation zumindest ein wenig zu verbessern.



Also ich glaube dafür bin ich zu sehr mit meinem eigenen Leben und mit anderen Dingen beschäftigt als daran öfters zu denken, ich sag mal so irgendwann stumpft man auch ab und will es einfach nicht mehr sehen da es sich ständig wiederholt. Klar man denkt abundzu dran hey was passiert da so usw. aber im Alltag keine Lust zu weil man eh nichts tun kann um es zu verhindern daher. Ich glaube ich bin um so zu reagieren zu abgestumpft die Jahre über geworden aber wenn ich ehrlich bin will ich es jetzt auch nicht anders denn sonst denkt man ja an nichts anderes mehr und das möchte ich nicht und brauche ich auch nicht. Das mit dem besser machen wünschen sich leider viele doch so schlimm wie es klingen mag verändern kann man so öhm garnichts damit hab ich mich schon lange abgefunden. Irgendwo hat jeder einen Tatendran ich denke mir manchmal auch so hm was könnte gewisse Sachen beenden aber wir normalen sterblichen Bürger machen da garnichts.


Ist nicht böse gemeint, Marco, aber könntest du, zumindest bei längeren Texten, ein bisschen mehr auf Satzbau und Zeichensetzung achten?
Ich brauche schon teilweise mehrere Ansätze um überhaupt zu verstehen, was du meist, mal abgesehen davon, dass es auch einfach unschön aussieht ;)

 

Become LearnNavi's friend on Facebook Follow LearnNavi on Twitter! Watch LearnNavi's videos on YouTube

SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Privacy Policy
| XHTML | RSS | WAP2 | Site Rules

LearnNavi is not affiliated with the official Avatar website,
James Cameron, LightStorm Entertainment or The Walt Disney Company.
All trademarks and servicemarks are the properties of their respective owners.
Images in the LearnNavi.org Forums and Gallery may not be used without permission.

LearnNavi Affiliates:
ToS

LearnNavi is the community to learn Na'vi, the Avatar Language
"A place where real friendships are made." -Paul Frommer

AvatarMeet | Learn Na'vi Forum | Learn Na'vi Wiki | Na'viteri

LearnNavi