Author Topic: Der Mensch und die Umwelt  (Read 4555 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Spaten01

  • 'Eveng
  • ***
  • Posts: 274
  • Karma: 1
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #60 on: February 08, 2010, 11:18:26 am »
Wow, dann hab ich wohl was verpasst. Hab gar net gewusst, dass wir über den Mond mehr wissen^^
Ich würde sagen, was Eiszeit betrifft sollten wir uns einfach an Ice Age halten, da lernt man, wie man es in manch Situationen nicht machen soll (Sid^^)
Ayoeng ayitan sì ayite olo'fyawìntxuyuyä lu set.

Offline Kinman

  • Omatikaya
  • ****
  • *
  • Posts: 422
  • Karma: 17
  • This is great!
    • Na'vi online dictionary
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #61 on: February 08, 2010, 11:49:03 am »
Naja, der Mond ist ein Felsbrocken ohne Luft und ohne Leben, da kann man leicht prozentuell mehr wissen. Wenn man da nur an die tiefen des Meeres denkt...

Offline Spaten01

  • 'Eveng
  • ***
  • Posts: 274
  • Karma: 1
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #62 on: February 08, 2010, 11:52:50 am »
Naja stimmt auch wieder. An solche Sachen denk ich einfach net^^
Aber wie sieht eig. der Mond von innen aus? Hat der auch so nen Schalenaufbau, wie die Erde?
Ayoeng ayitan sì ayite olo'fyawìntxuyuyä lu set.

Offline Kinman

  • Omatikaya
  • ****
  • *
  • Posts: 422
  • Karma: 17
  • This is great!
    • Na'vi online dictionary
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #63 on: February 08, 2010, 12:16:45 pm »

Offline Mosche11

  • Ketuwong
  • *
  • Posts: 42
  • Karma: 0
    • Der blaue Traum
Eine Idee?! Lest mal rein! :D
« Reply #64 on: February 08, 2010, 01:05:45 pm »
Liebe (Deutsche) Community,   :D


ich habe schon seit längerem über folgendes nachgedacht, und habe mich jetzt einfach mal hingehockt und meine Gedanken niedergeschrieben (ihr müsst es nicht als "Aufruf" oder ähnliches werten; aber es wäre gut, wenn ihr einfach euch die Zeit mal zum lesen nehmen würdet; und vlt. eine Antwort geben würdet!   ;)   ):

Viele beschäftigen sich (sicherlich nicht nur hier) mit Na´vi; sie sind dabei diese Sprache vollends zu lernen, (wie natürlich auch ich!), da sie... einfach genial ist. Jedoch: was wollte James Cameron vlt. noch ausdrücken; an was möchte er uns errinnern? Ja natürlich. An unsere Erde. "   :O   Unser Planet ist ja wie Pandora -> blau! Ahja, und er wird zerstört." Das werden sich bestimmt viele gedacht haben; jedoch hat der ein- oder andere es nach der nächsten Nacht (in der man nochmal über den Film geschlafen hat) wieder vergessen. Wie auch immer, er wird zunehmends von einer Spezies zerstört. Diese Spezies denkt ihr würde der ganze Planet gehören. Doch das tut er nicht. "Sie"; nein... WIR(!) sind nur ein winziger Teil von ihr.
Sicherlich ist es für uns nicht möglich wie in diesem Film in Einklang mit der Natur zu leben, auf Banshee´s zu reiten und in einem risegn Wald auf jagt zu gehen; doch ist es uns möglich, unsere Welt (wenn auch nur etwas!) besser zu machen. Denn wenn wir selber etwas besser mit unserer Umwelt umgehen, und es uns nicht egal ist, oder sich jmnd. vlt. gar keine Gedanken darüber macht, dann kann sich jeder selbst sagen: Ja ich habe etwas gemacht. Oder so.
Es fängt ja schon an, wenn man es einfach nicht hinkriegt, den Müll von meinen Wrigley 5 GUM´s in den Papierkorb zu schmeißen (wo meistens überall einer steht!)... naja ich achte jetzt darauf.
Und da könntet ihr ja das selbe machen.
Da bringt jetzt auch nichts, bei irgendwelchen Verbänden zu spenden; es reicht ja schon, wenn wir einfach versuchen würde mit unserer Umwelt etwas besser umzugehen (wie ich schon sagte). Es wäre ja schon etwas getan, wenn man einfach statt mit der Simme mit dem Fahrrad zum Kumpel fahren würde (wenn er nicht weit weg wohnt natürlich). AUßerdem ist man gleich in Bewegung; und das tut einem gut!   ;)   (Ja, ich spreche aus eigener Erfahrung!   ;)   ).


Ich will euch nicht nerven; nur dass ihr mal vlt. darüber nachdenkt!   :)   Vielleicht hat sich der ein- oder andere auch schon mal das gleiche gedacht. Ich mein ja nur. Überlegt mal: wenn jeder, der im Forum angemeldet ist, bei ein paar Sachen (auch z.B. bei der Wiederverwendbakeit) darauf achtet, wie toll das wäre!   :)
Natürlich verdient ihr bei solchen Leistungen kein Geld, vielleicht interessiert es euch nicht... aber als Fans des Films denke ich könnten wir (und: vor allem weil es sehr viele Benutzer gibt!) schon etwas ausmachen, oder!?

Und der krönende Abschluss wäre ein Treffen, wo wir alle Bogenschießen (-lernen)!   ;D
Der blaue Traum - Wacht auf!
______________
Meinungen und Berichte zu allen Themen im Bereich Naturschutz / Umwelt und Gesellschaft.
http://www.der-blaue-traum.org

Offline Tspangyu'Tìkawngä

  • Uniltìranyu
  • **
  • Posts: 124
  • Karma: 1
  • Ivong Na'vi
Re: Eine Idee?! Lest mal rein! :D
« Reply #65 on: February 08, 2010, 01:13:16 pm »
Oh ja! Vor allem der Teil mit dem Bogenschießen gefällt mir ;)

Und, wir verdienen zwar kein Geld, aber wir verdienen etwas viel wichtigeres, eine (etwas) bessere Welt  :)
Oeyä swizaw takuk nìkrr

Offline txe'lan atxur

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1393
  • Karma: 10
    • http://www.der-blaue-traum.org/
Re: Eine Idee?! Lest mal rein! :D
« Reply #66 on: February 08, 2010, 01:24:46 pm »
so ein Bogenschießtreffen wär schon was. Scheinbar können das sogar einige hier im Forum  :D

Und zu dem Thema gabs/gibts hier auch einige Diskussionen.
Es ist auf jedenfall immer wieder schön zu sehen, dass der Film dann doch viele Menschen verändert hat.
Ich habe immer noch Hoffnung, dass sich das doch irgendwann mal deutlich zeigen wird,
aber es muss solangsam auch etwas Großes passieren.
Es ist zwar sehr lobenswert auf "Kleinigkeiten" zu achten, z.B. nicht mehr so oft mit dem Auto zu fahren,
ich will auch niemanden davon abhalten, denn es ist immer noch besser als gar nichts zu tun,
aber wenn nicht langsam die gesamte Menschheit und damit meine ich vor Allem die Regierungen und großen Unternehmen aufwacht und ihre unmittelbare Profitgier mal ein bisschen zurückstellt, dann wird es mit unserem
Planeten auch so schnell nicht besser werden.

Trotzdem sollte man nicht mit den Kleinigkeiten aufhören.
Bei mir selbst hat sich das Umweltbewusstsein in den letzten Jahren, und besonders seit ich zum ersten
mal Avatar gesehen habe sehr gesteigert und ich achte inzwischen auch so gut wie möglich auf unsere "Mutter".

Offline Mosche11

  • Ketuwong
  • *
  • Posts: 42
  • Karma: 0
    • Der blaue Traum
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #67 on: February 08, 2010, 01:46:48 pm »
Also:
1.) Danke dafür, dass der Post hierher verschoben wurde. Sry aber ich habe das Forum überlesen (habe mich
     schon gefragt: hat es jmnd. gemerkt, dass der Film auch auf uns bezogen ist???).   ;)

2.) Und was ich noch loswerden wollte:
     Ich finde der Film sollte schon einige "aufrütteln". Aber ist es doch so, dass viele den Film sehen (ich
     habe manche gesehen, da kam gerade der Anfang des Abspanns da sind die rausgerannt -> man weis
     wie viel bei denen hängengeblieben ist: nichts!) doch schon darüber nachdenken. ABER:
     Was allgemein so ist bei den Menschen (das soll nicht abwertend klingen! Das ist halt so!) ist ist die
     Eigenschaft, dass jemand erst einen "aufrütteln" muss. Von alleine geht bei manchen gar nichts.

Naja aber wie auch immer; es wäre gut den Thread weiterzuführen; und ja ich stimme Tspangyu Tìkawngä und txelan atxur natürlich sehr zu: Wir verdienen kein Geld (ich habe das nur gesagt, weil mansche Menschen immer erst etwas unter die Nase gehalten werden muss [in dem Falle Geld], damit sie etwas machen), aber wer es gelernt hat, einfach darauf (gut mit der Umwelt umzugehen) zu achten, der weis auch seinen persönlichen Erfolg zu schätzen.


Was halt oft das Problem ist: wie andere Leute darauf achten lernen, die auf die Umwelt "scheißen" (ihr kennt solche Leute sicher auch; denen kann man fast nichts beibringen   -.-   )?! Und von denen gibt es so viele (dabei kenne ich welche, die "aufgerüttelt" wurden; die sind jetzt z.B. im NABU aktiv - hast´e nicht gesehen wie doll! Wow! ). Damit will ich sagen, dass vielen durch unsere heutige Medienwirtschaft (Fernseher - Werbung -> dauernde Weckung angeblicher Bedürfnisse [z.B. "Warum mein altes Handy behalten, wenn Andy doch Werbung für Congstar macht -> das ist demzufolge [angeblich] gut und für nur ganze 0,- Euro!"...... Aber sicher. Wers glaubt...]) zu sehr beeinflusst wird.
« Last Edit: February 08, 2010, 01:53:40 pm by Mosche11 »
Der blaue Traum - Wacht auf!
______________
Meinungen und Berichte zu allen Themen im Bereich Naturschutz / Umwelt und Gesellschaft.
http://www.der-blaue-traum.org

Offline Spaten01

  • 'Eveng
  • ***
  • Posts: 274
  • Karma: 1
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #68 on: February 08, 2010, 02:26:40 pm »
Also ich hab jetzt auch schon was für unsere Mutter getan, was ich auch weiters fortsetzen werde.
1. Ich dusche ab sofort nur mehr kalt und so kurz als mögich (Will wenig Wasser verbrauchen)
2. Geh ich jetzt jeden Tag von der Bushaltestelle und bei jeder Witterung nach Hause. (Sind ca. 1 1/2 km bergauf^^)
Ansonsten versuch ich eben das Licht nur wirklich dann wenn nötig aufzudrehen.

Ich gehör auch zu denen die aufgerüttelt wurden. Avatar gab mir einen kleinen Ruck, der mich zum Forum hier geführt hat, welches mich wiederrum zum Umweltschutz geführt hat^^

Wäre auch für so ein Bogenschießtreffen. Wäre sicher lustig so was :)

Ps: Wenn jemand noch gute (und auch für mich oder andere umsetzbare) Ideen hat die Umwelt zu schützen, dann soll er diese bitte nennen. Bin leider sehr einfallslos was solche Sachen betrifft :(
Ayoeng ayitan sì ayite olo'fyawìntxuyuyä lu set.

Offline Navi

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1498
  • Karma: 8
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #69 on: February 08, 2010, 02:34:58 pm »
naja leute das ist zwar schön und gut dass ihr bei kleinigkeiten anfängt nur bei allerliebe das reicht noch lange nicht, wir haben das schon so oft diskutiert und wir sind immer zum selben entschluss gekommen und zwar dass es zwar gut ist wenigstens irgendwas zu tun aber seid doch ehrlich die kleine menge was du da an wasser sparst fällt net auf und dass du 1,1/2 kilometer zu fuß gehst bringt auch net viel im großen und ganzen

fasst das nicht falsch auf aber da muss was großes her und zwar schnell, uns läuft die zeit schneller davon als uns lieb ist, sicher ists gut wenn man bei den kleinigkeiten drauf achtet aber das bringt einfach viel zu wenig

txelan atxur, du weißt sicher von was ich rede, oder? wir beide haben da doch schon in fast jedem thread drüber diskutiert :D

Offline txe'lan atxur

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1393
  • Karma: 10
    • http://www.der-blaue-traum.org/
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #70 on: February 08, 2010, 02:48:52 pm »
oh ja... ich komm mir auch so langsam ein bisschen blöd vor weil ich immer das selbe schreibe,
bin schon immer am überlegen wie ich das noch umformulieren kann
Aber das Thema wird uns wohl bis an unser Lebensende verfolgen  :D

Offline Spaten01

  • 'Eveng
  • ***
  • Posts: 274
  • Karma: 1
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #71 on: February 08, 2010, 02:50:31 pm »
Das mit dem kurz Duschen hängt auch damit zusammen, dass ich nun mal net sonderlich lange in der Kälte stehen will, aber du hast recht^^ Außerdem bin ich auch der Meinung, das wir zwar viel, aber doch net unendlich viel Wasser auf unserem Planeten haben.
Und ich finde, dass es auch besser ist jeden Tag die kleine Strecke zu Fuß zu gehen, als jeden Tag mit dem Auto abgeholt zu werden.
Es stimmt schon, dass die Kleinigkeiten net viel verändern, aber jede noch so kleine Veränderung ist doch gut. Vorrausgesetzt sie geht in die Richtung für Umweltschutz und net dagegen^^
Aber ich persönlich kann jetzt net viel mehr machen. Man müsste es eben schaffen unsere lieben Politiker und die Firmenchefs endlich mal davon zu überzeugen, was wirklich sinvolles für die Umwelt zu tun. Nur allein kann man da wenig anrichten. Jedoch bin ich, wie bereits gesagt, für jeden sinnvollen Vorschlag offen.
Ayoeng ayitan sì ayite olo'fyawìntxuyuyä lu set.

Offline Tspangyu'Tìkawngä

  • Uniltìranyu
  • **
  • Posts: 124
  • Karma: 1
  • Ivong Na'vi
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #72 on: February 08, 2010, 02:56:30 pm »
Wenn jetzt jeder, nur noch mit kaltem Wasser duscht und nur sehr kurz, und den Weg von der Schule/dem Arbeitsplatz zu Fuß gehen würde, DAS wäre mal eine Veränderung. Nur leider denkt sich jeder:" Wenn ich es mach, nützt es doch eh nichts weil es die anderen nicht machen."
Also ich finde das Verhalten von Spaten01 sehr richtig ^^

Ansonsten wenn auch das nichts hilft, James Cameron 4 President  ;D
Oeyä swizaw takuk nìkrr

Offline txe'lan atxur

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1393
  • Karma: 10
    • http://www.der-blaue-traum.org/
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #73 on: February 08, 2010, 02:57:00 pm »
schlecht sind solche Kleinigkeiten auf keinen Fall. Jedenfalls nicht schlechter als sie wegzulassen.
Von daher spricht ja nichts dagegen damit weiterzumachen.
Aber es stimmt schon, viel ändert es nicht gerade...

Offline Navi

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1498
  • Karma: 8
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #74 on: February 09, 2010, 12:45:17 am »
irgendwie hat sich das wohl so angehört dass ich dagegen wäre, also so ists net, macht nur weiter damit es ist besser als garnichts zu tun, aber das ist nichtmal ein tropfen am heißen stein.

und bezüglich dem thema wenn wir alle das machen würden, würden wir viel bewegen, das stimmt teilweise, weil

1. wie willst du alle dazu auffordern es zu machen?
2. net alle denken " ach wenn ichs alleine mach nützt eh nichts " viele wollen das garnet weil sie auf ihren luxus und ihre bequemlichkeit net verzeichten wollen.

und da liegt unter anderem auch ein großes problem, weil schaut mal selbst wenn das jeder hier im forum macht, wieviele sind wir hier? 3222 was ich jetzt gelesen habe, selbst wenn das jeder hier im forum macht bringts dennoch nix weil wir in der relation einfach viel zu wenige sind, zugegeben weltweit gibts natürlich viel mehr die so denken und handeln aber wieviele sind das? 1%? 2%? das reicht bei weiten net um auch nur irgendwas zu ändern, find ich zumindest

wir bräuchten eine schnelle und große veränderung, wie schon so oft erwähnt nur die frage ist was das sein soll und wie man das umsetzt, oder wer weiß vll erledigt sich das von selbst indem einfach mehr katastrophen kommen oder stärkere und so die zahl der menschen von selbst dezimiert wird ( klingt hart, kann aber dennoch passieren, was man in den letzte jahren mehr als deutlich gemerkt hat )

Offline Kinman

  • Omatikaya
  • ****
  • *
  • Posts: 422
  • Karma: 17
  • This is great!
    • Na'vi online dictionary
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #75 on: February 09, 2010, 01:42:31 am »
Ehrlich gesagt glaub ich, dass das Zerstören* der Umwelt das kleinere Problem ist, da die Umwelt heutzutage gar nicht mehr so zerstört wird. Nur das Abholzen von Regenwäldern MUSS gestoppt werden. Ansonsten denke ich eher, dass das Aufbrauchen der Bodenschätze das Problem der Menschheit sein wird. Hier muss man rechtzeitig umschwenken.

*) Natürlich gibt's noch das eine oder andere Problem, aber ich denke, dass wäre durchaus in den Griff zu bekommen. Wichtig dazu wäre auch, dass Staaten wie China und Amerika hier auf einen "Umweltstandard" wie Europa angehoben wird.

Offline Navi

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1498
  • Karma: 8
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #76 on: February 09, 2010, 01:51:11 am »
also die abholzung des regenwaldes und den abbau von rohstoffen habe ich jetzt bei umweltzerstörung eigentlich miteinbegriffen, weil ich finde das sind auch teile der umwelt

Offline Tirea a Tswayon

  • Ikran Makto
  • *****
  • Posts: 917
  • Karma: 20
  • Sie haben Ihre Mutter getötet...
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #77 on: February 09, 2010, 03:56:49 am »
Naja, das Zerstören der Umwelt ist nach wie vor ein Problem - es ist halt vielerorts (bei uns z.B.) nicht mehr so sichtbar. Die Gewässer werden sauberer (ich beobachte bei uns Fische, die gab's da 20 Jahre nicht mehr), die Wälder werden auch wieder einen Tick gesünder. Trotzdem verschwinden bei uns täglich mehrere Sportplätze an Wald unwiderbringlich und ohne Aufforstung für Bauland. Und was nutzt es, dass bei uns Stillstand oder Verbesserung eintritt, wenn in Nationen wie China und Co. in einer Stunde mehr Dreck in die Athmosphäre gepustet wird, als wir hier in 10 Jahren eingespart haben...

Auch sehe ich viele Zeitbomben noch auf uns zukommen. Was ist denn mit unseren ach so tollen Endlagern (gleich ob Atommüll oder Gifte) - wer ist denn so vermessen, zu glauben, dass wir das Zeugs ein für alle mal weggesperrt haben und da nie mehr was rauskommt? Klar bin ich für saubere Energie, und Kernkraft gehört nach wie vor zu den saubersten - aber wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe (frei nach Max und Moritz).

Auch die Ozeane sind ja beliebte Mülleimer... kaum drin, sieht mans ja auch nicht mehr. Wusstet ihr, dass vor Hawaii ein Müllteppich in der Größe Zentraleuropas im Meer schwimmt - und 80 % davon vom Festland kommt, wo auch immer auf dieser Erde?

Und dann der Regenwald, unsere grüne Lunge, Pandora dieses Planeten... da gehen pro Minute fast 5 Fussballfelder verloren. Jede verdammte Minute, unwiderbringlich. Für Holz. Um Platz zu machen für gigantische Rinderherden, deren alte Weideflächen tot sind.

Wo ist verdammt nochmal Toruk Makto, der diejenigen vereint, die noch normal im Kopf sind... ja, verdammt, wir brauchen was Großes...

Ayoengìri ayitan sì ayite olo'Fyawìntxuyuyä lu set.

http://www.der-blaue-traum.org/

Diese Seite ist hier im Forum entstanden.

Offline Navi

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 1498
  • Karma: 8
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #78 on: February 09, 2010, 04:30:50 am »
naja zur zeit sind wir aber zuwenig um viel ausrichten zu können im moment, wir können es zwar probieren dass wir kleinere verbesserungen machen um zeit zu gewinnen und zu hoffen dass wir entweder einmal genug leute sind um wirklich etwas großes zu bewirken oder die natur das ganz alleine regelt, oder uns vill sogar hilft, indem z.b. mehr katastrophen und stärkere kommen und die menschen mehr aufmerksamkeit darauf beziehen und somit WIR ( die die noch richtig mitdenken ) mehr gehör bekommen.

und man sieht es ja auch in china, die leute lassen sich net mehr alles gefallen, dort gibt es aufstände und ich glaube da wird noch mehr kommen, noch viel mehr ich hab da bereits einen text geschrieben bei :

http://forum.learnnavi.org/avatar/china-verbietet-avatar/15/

ihr könnt meinen block garnet verfehlen ;)

die hoffnung bleibt und die zeit wird die wahrheit bringen ob früher oder später weil irgendwann werden die menschen zuviel und die rohstoffe werden erschöpft sein, die frage ist nur ob wir das noch miterleben ;)

Offline Kinman

  • Omatikaya
  • ****
  • *
  • Posts: 422
  • Karma: 17
  • This is great!
    • Na'vi online dictionary
Re: Der Mensch und die Umwelt
« Reply #79 on: February 09, 2010, 05:06:11 am »
Ich muss zugeben, dass ich hier wirklich vieles nicht bedacht habe, sorry und danke @Tirea'Tswon fürs Augen öffen ;)

Aber ich denke im Großen und Ganzen ist hier mittlerweile auch global gesehen ein Rücklauf zu erkennen. Es ist ja schon ein Vorstschritt, dass diverse Staaten überhaupt über Naturschutz nachdenken. Nur darf der Fortschritt in diese Richtung nicht aufgehalten werden.

 

Become LearnNavi's friend on Facebook Follow LearnNavi on Twitter! Watch LearnNavi's videos on YouTube

SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Privacy Policy
| XHTML | RSS | WAP2 | Site Rules

LearnNavi is not affiliated with the official Avatar website,
James Cameron, or the Twentieth Century-Fox Film Corporation.
All trademarks and servicemarks are the properties of their respective owners.
Images in the LearnNavi.org Forums and Gallery may not be used without permission.

LearnNavi Affiliates:
ToS

LearnNavi is the community to learn Na'vi, the Avatar Language
"A place where real friendships are made." -Paul Frommer

AvatarMeet | Learn Na'vi Forum | Learn Na'vi Wiki | Na'viteri

LearnNavi