Author Topic: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?  (Read 2794 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 9846
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« on: December 17, 2012, 11:12:46 am »
Kaltxì ma smuktu,
Hier ist mal ein ganz interessante Unterhaltung via PM und ich dachte, dass es ein Thread verdient. :D
Ich dachte ich poste es auch hier, so dass mich jemand evt. korrigieren kann, bevor ich irgendein Müll von mir geb. :)

Quote
da möcht ich mich fragen: wenn ein ikran sauerstoff atmet... was für stoffe in der pandoraluft hindern uns menschen daran zu leben... und braucht sie ein ikran zum überleben? denn es ist ja offensichtlich: keiner auf pandora läuft zum spass mit ner atemmaske rum...
Nahezu alle Landlebewesen auf Pandora werden mit großer Wahscheinlichkeit Sauerstoff Atmen. Der Grund ist schier einfach: Sauerstoff ist sozusagen der beste "Treibstoff" für ein Bioorganismus. Sauerstoff ist ein sehr reaktives Element und dem entsprechend kann ein Organismus sehr viel Energie daraus beziehen.
Natürlich kann ich nicht von der Erde auf Pandora schließen, aber die Natur wählt immer den Weg des geringsten Widerstands. Warum sollte ein Organismus kein O2 nutzen, wenn es reichlich in der Athmosphäre vorhanden ist und noch ein großes Energiepotential hat (viel Energie für wenig Aufwand)?

Das irdische Lebewesen (schließt auch Menschen ein) nicht Pandoras Athmosphäre atmen können, liegt zum einen daran, das die CO2 Konzentration im Vergleich zur Erde sehr hoch ist (über 10% was für Menschen tödlich ist) und die Athmosphäre auch Gase hat, die für die meisten irdischen Lebewesen giftig sind z.B. Cyanwasserstoff oder Schwefelwasserstoff.

Quote
ich halte es für eher unwahrscheinlich dass dort dieselbe konzentration an sauerstoff herrscht: der baumbestand auf pandora ist ja wie man betimmt gemerkt hat etwas größer als hier... damit meine ich nicht dass die bäume mehr sauerstoff produzieren nein... wenn kein CO2 da ist (oder was auch immer die brauchen) kann ja auch kein sauerstoff produziert werden.. was ich meine ist dass die bäume in der anzahl unmengen an stickstoff brauchen was normalerweise (man ist ja kein biochemiker) den gehalt des stickstoffs der luft senkt und damit automatisch der anteil des sauerstoffs steigt. aber man muss ja sagen ich hab keine ahnung von der zusammensetzung der luft dort... is nur so ne idee.
Wir wissen leider nicht genau, wie hoch der Sauerstoffgehalt der Atmosphäre Pandoras ist. Diese Infos sind aus der Avatar-Wiki: Stickstoff, Sauerstoff, Kohlenstoffdioxid (18%), Xenon (5.5%), Ammonium, Methan, Hydrogencyanid - mehr wissen wir nicht.
Alleine der CO2 Gehalt ist im vergleich zur Erde heftig. Ich schätze mal, dass Pandora zwischen 15-25% Sauerstoff in der Athmosphäre hat, der rest wäre Stickstoff mit ungefähr 45%.
Die Atmospärenanteile der Gase ändern sich kaum, weil sich das Gesamtsystem auf diese Werte stabilisiert hat. Die Wälder können nicht mehr verbrauchen, weil schon überall dort, wo Wälder wachsen können schon Wälder sind. Die Wälder verbrauchen so viel, wieviel woanders abgegeben wird. Stickstoff läuft wie z.B. Kohlenstoff in einen biologischen und geologischen Kreislauf und dieser hält das Gleichgewicht für lange Zeiträume stabil.
Natürlich kann sich die Situation ändern, wenn Beispielsweise eine große Wüste zum Wald wird, dann zieht der neuwachsende Wald einiges an Stickstoff von der Atmosphäre. Nur, ich habe noch keine Wüsten auf Pandora gesehen, nur Gras-und Steppenlandschaften.

Noch zum CO2: Pandora ist ein Mond Polypemus, d.h. dass sie sehr von Gezeitenkräften beeinflusst wird. Die vulkanische Aktivität ist sicher höher als das auf der Erde, somit läuft auf Pandora der Kohlenstoffkreislauf um einiges schneller ab als das auf der Erde. Die Planzen nehmen große mengen CO2 auf, die wiederum von den Vulkanen abgegeben werden. (Man könnte jetzt wunderbar ein kreislauf schreiben: Pflanzen nehmen CO2 auf -> Die Planzen verotten und schließen das C im Boden ein -> Die Plattentektonik und geologische Kräfte lassen das im Boden gebundene C in den sehr tiefen inneren der Mondes versinken -> Vulkane und Gebirgsfaltung setzten das im Gestein gebundene Kohlenstoff wieder frei..und das ganze Spiel geht von vorne los.)


So, um den Bogen zum Thema zu bekommen:
Da die biologischen Grundprinzipien überall die selben sind, halte ich es für möglich, dass z.B. ein Ikran oder ein Na'vi auf der Erde überleben kann. :)

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline AP Nova

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 1248
  • Karma: 18
  • Tsun nga pivawm oeru lì'fyari krr a sìpawm lu
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #1 on: December 17, 2012, 11:30:40 am »
Da wir "wenige" Informationen über den Stoffwechsel der Lebewesen auf Pandora haben, ist es hier wohl schwer, zu sagen, was geht und was nicht. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass die Lebewesen beispielsweise so gar nicht mit dem vergleichsweise nicht vorhandenen CO2-Anteil klarkämen, weil das bestimmte Gleichgewichte im Stoffwechsel dermaßen verschiebt, dass einiges gänzlich anders abläuft als es eigentlich sollte.

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 9846
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #2 on: December 17, 2012, 11:54:57 am »
Sicher, wir haben keine Ahnung, wie der Stoffwechsel der pandorianischen Lebewesen abläuft, aber mir geht der Gedanke nicht aus dem Kopf, warum CO2 bei tierisches Leben eine relevanz haben sollte, weil CO2 für die meisten tierischen Lebewesen ein Abfallprodukt ist und obwohl es auch massig in der Atmosphäre vorhanden ist. Aus der Beobachtung her, würde ich mal meinen, dass die Na'vi sicher Sauerstoff zur Atmung verwenden, da ihr Blut rot ist und dies auf ein hämoglobinähnlichen Molekülkomplex hindeutet, welches Eisen als Basistransportmittel für O2 ist. Da hat CO2 denke ich nichts verloren, wenn dem so ist (auch mit dem Hinweis, das wir nicht wissen können, wie oder auf was z.B. der Bluttransport letztendlich basiert).
Ich kann mir aber vorstellen, dass andere fehlende oder kaum vorhandene Gase bei den Lebewesen sich bemerkbar machen, z.B. Ammonium oder Cyanwasserstoff oder der relativ hohe Stickstoffgehalt unserer Athmosphäre für die pandorianischen Lebewesen auch nicht förderlich sein könnte.

Aber wie gesagt, alles Vermutungen. :)

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline SlaxX

  • Tawtute
  • *
  • Posts: 85
  • Karma: 3
  • Pretty much inactive.. But you can PM me anyway :P
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #3 on: December 17, 2012, 03:39:58 pm »
Quote
Stickstoff, Sauerstoff, Kohlenstoffdioxid (18%), Xenon (5.5%), Ammonium, Methan, Hydrogencyanid
ich frage mich wie es zu einem so hohen Gehalt an co2 kommen kann. Wenn man sich den Planeten ansieht sehe ich nur grün... ich weiss zwar weder wie viel oder ob überhaupt die Bäume Co2 verbrauchen aber um so große mengen an co2 zu produzieren müssten jede menge Vulkane auf pandora zu finden sein. Auch interessant finde ich die jahreszeiten: pandora ist ja eben nur ein Mond der um einen Gasriesen kreist will heissen auf pandora ist ein halbes pandorajahr nacht und der rest normal wies im film zu sehen war... Vielleicht kommt auch daher der hohe gehalt da die bäume nur ein viertel Jahr Sonne haben und den rest mit Zellatmung verbringen. Ich frage mich allerdings wie sich die na'vi mit ihrem knappen lendenschutz ein halbes jahr vor kälte  schützen. es wundert mich auch dass es am tag so 'angenehm' ist da durch DEN co2 eigentlich keine ozonschicht vorhanden sein kann... vielleicht ein gleich funktionierender stoff mit anderer zusammensetzung.. zum thema zurück: ich denke auch dass es den lebewesen von pandora möglich ist hier zu leben wenn ich auch meine zweifel habe denn wenn wir dort nicht leben können weil der co2 gehalt zu hoch ist, vielleicht ist er für sie hier zu niedrig...? da ich zu faul zum korrigieren bin: wer fehler findet darf sie behalten. und ja gegen ende hatte ich keine lust mehr auf groß und kleinschreibung ist mir einfach auf der touchscreentastatur zu lästig.
<- danke an Tìtstewan für das bild!

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 9846
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #4 on: December 17, 2012, 04:07:07 pm »
Wie bereits geschrieben, ist Pandora eben ein Mond, welcher um einen Gasriesen kreist. In sofern ist eine hohe Vulkanaktivität völlig normal (siehe Jupitermond Io).
Jahreszeiten hat Pandora nicht, also zuminest nicht so, wie wir es uns vorstellen. Übrigens sind es nicht ein halbes Jahr Dunkelheit.
Man beachte den Beispiel von Saturn:

Der Schatten des Planeten bedeckt nicht den Mond in Dunkelheit für ein halbes Jahr, sondern höchtens ein Viertel Jahr, zudem muss man noch bedenken, richtig dunkel wird es erst im Kernschatten eines Planetens. Die Pflanzen und die Na'vi werden sicher ~2 Monate Dunkelheit locker wegstecken (und wirklich dunkel wird es bei dene nicht, weil die Pflanzen und Tierwelt Nachts bioluminizieren). Hier kommt wiederum der hohe CO2-Gehalt des Mondes zu tragen, den sie verhindert, dass die Na'vis in knappen Lendenschurtz erfieren. ;)
Noch sah man in Film, dass der Mond sogar eine eigene Rotation besitzt (siehe die Tageszeiten auf Pandora), was für ein Mond eher ungewöhnlich ist.
Co2 und Ozon sind eher getrennt von einander. Wähernd CO2 eher bodennah ist, ist Ozon sehr hoch in der Athmosphäre.



-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline SlaxX

  • Tawtute
  • *
  • Posts: 85
  • Karma: 3
  • Pretty much inactive.. But you can PM me anyway :P
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #5 on: December 18, 2012, 06:37:58 am »
Quote
Wähernd CO2 eher bodennah ist, ist Ozon sehr hoch in der Athmosphäre.
aber wenns doch viele vulkanische Aktivitäten hat (wieder kommt hinzu dass ich nicht weiss welche art von magma das ist in dem fall brauchts explosives magma (glaubs das hieß so)) dann sollte es doch möglich sein das co2 und außerdem jede menge schwefeldioxid (verdunkelt die sonne) in die atmosphäre zu bekommen. ABER in meinem fall ist das nur wissen über einen supervulkan geschätzt auf das ausmaß vieler kleiner. Folgen eines normalen Vulkans weiss ich nich mehr genau. Tja langweiliger erdkundelehrer :P. Und bei vielen Vulkanen (ich weiss je nach magmasorte) sollte doch auch ein ganz schöner teil schwefel in der luft sein und eine mehr oder weniger dicke ascheschicht vorhanden sein... um den co2 gehalt zu erhalten muss schon regelmäßig mal was ausbrechen. Auch frag ich mich ob pandora überhaupt so aussehen kann... wenn ich an zeiten denke wo die erde noch dermaßen viel Vulkanaktivität hatte um so einen co2 anteil zu erreichen... ich weiss nich aber man hat ja keine ahnung :D
<- danke an Tìtstewan für das bild!

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 9846
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #6 on: December 18, 2012, 01:06:23 pm »
Denke an den Kohlenstoffkreislauf. Ist der biologische Kreislauf (d.h. der C-Kreislauf der durch die Lebewesen getragen wird z.B. Pflanzen) über lange Zeiträume stabil, so ändert sich der Wert nicht bis kaum. Der Unterschied zur Erde ist, dass der Kreislauf auf Pandora etwas schneller läuft, wa nicht heißt, dass mehr CO2 freigegeben wird. Man sollte auch bedenken, dass der Mond durch seine höhere geologische und vulkanischen Aktivität früher ausgegast ist. Dies ist mitunter auch der Grund, warum Pandora eine dichte Atmosphäre hat. Das würde auch erklären, warum Pandora über 5% Xenon in der Luft hat, obwohl dieser ein seltenes und schweres Gas ist. Man darf auch nicht unter dem Tisch kehren, dass die Sonne der Atmosphäre immer Gas entreißt. Dieser Verlust wird von den Vulkanen ausgeglichen.
Zu den Schwefel:
Nun, wir haben das Problem, dass wir keine Ahnung haben, wie Pandora geologisch aufgebaut ist. Aus den bekanten Athmosphärenzusammensetzung können wir schließen, dass der Mond als Gesamtes sehr wenig Schwefel hat.
Die Magmaart spielt nur bei den verschiedenen Ausbruchverhalten der Vulkane eine Rolle. ;)


-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline SlaxX

  • Tawtute
  • *
  • Posts: 85
  • Karma: 3
  • Pretty much inactive.. But you can PM me anyway :P
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #7 on: December 18, 2012, 01:49:38 pm »
die magmaart kann in manchen fällen aber auch entscheidend sein ob ein vulkan ausbricht oder nich und wenn ja eben wie.
<- danke an Tìtstewan für das bild!

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 9846
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #8 on: December 18, 2012, 01:52:18 pm »
die magmaart kann in manchen fällen aber auch entscheidend sein ob ein vulkan ausbricht oder nich und wenn ja eben wie.
Ich habe auch nichts anderes mit dem Satz gemeint:
Die Magmaart spielt nur bei den verschiedenen Ausbruchsverhalten der Vulkane eine Rolle. ;)
;)

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline SlaxX

  • Tawtute
  • *
  • Posts: 85
  • Karma: 3
  • Pretty much inactive.. But you can PM me anyway :P
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #9 on: December 18, 2012, 02:09:25 pm »
 ??? jetz seh ichs auch -_-"
<- danke an Tìtstewan für das bild!

Offline SlaxX

  • Tawtute
  • *
  • Posts: 85
  • Karma: 3
  • Pretty much inactive.. But you can PM me anyway :P
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #10 on: December 25, 2012, 04:26:23 pm »
so meine frage dreht sich mal wieder um den co2 gehalt...
uuund zwar dürfte ich damit richtig liegen dass sich co2 am boden sammelt da es ja ziemlich schwer ist aber soweit kein problem... auch dann nicht schwer zu erraten ist dass bei einem gehalt von 18% in der gesamten athmosphäre am boden der gehalt natürlich höher ist..
ich denke auch jeder weiss dass sie im film brandbomben eingesetzt haben um unseren schönen heimatbaum zu fällen. da frag ich mich ist es überhaupt möglich bei so einem co2 gehalt so eine spektakuläre explosion hinzubekommen? klar ist da noch sauerstoff aber ne explosion braucht ja schon ne menge.. und wenn man an den pulverfeuerlöscher denkt der schafft auch keine 100% co2 umgebung und trotzdem erstickt das feuer.
(macht euch bereit ich hatte noch ne andere idee die hab ich aber vergessen :P )
<- danke an Tìtstewan für das bild!

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 9846
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #11 on: December 25, 2012, 04:57:52 pm »
Die Erde hat ein Kohlendioxidgehalt von 0,04 Vol.-%, das heißt aber nicht, dass am Boden mehr CO2 ist (abgesehen von Großstädten und vulkanisch aktiven Zonen).
Solange O2 da ist, können Dinge brennen. Dein Beispiel mit dem Feuerlöscher hinkt etwas. Das Gas aus dem Feuerlöscher legt sich wie ein Mantel über die Flammen und zwar in einer hohen Konzentration (über 80%) an dem keine Flamme mehr brennen kann. (Es soll die O2-Zufuhr unterbinden und es heißt ja nicht umsonst Löschpulver ;))
Und dass mit den Brandbomben ist auch so eine Sache, da es brandfördernde Mittel gibt, die den Flammen den Sauerstoff geben und das nicht nur aus der Umgebungsluft, sondern aus den Inhalt der Bombe - etwa so ähnlich wie Raketentreibstoff, da hats auch ein Sauerstoffreiches Material.

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline SlaxX

  • Tawtute
  • *
  • Posts: 85
  • Karma: 3
  • Pretty much inactive.. But you can PM me anyway :P
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #12 on: December 25, 2012, 05:07:14 pm »
Und dass mit den Brandbomben ist auch so eine Sache, da es brandfördernde Mittel gibt, die den Flammen den Sauerstoff geben und das nicht nur aus der Umgebungsluft, sondern aus den Inhalt der Bombe
ja davon hab ich auch gehört hab in dem moment bloß nich dran gedacht -.-
<- danke an Tìtstewan für das bild!

Offline SlaxX

  • Tawtute
  • *
  • Posts: 85
  • Karma: 3
  • Pretty much inactive.. But you can PM me anyway :P
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #13 on: January 08, 2013, 08:21:00 am »
Sooo um diesen Thread am leben zu erhalten verzapf ich hier mal wieder meine Überlegungen...  ;)

Tja der Mond (ja unserer) hat keine Atmosphäre weil seine masse (und damit anziehungskraft) zu klein ist... Auch weiss ich dass die masse von pandora kleiner ist als die der Erde also zwischen der masse des mondes und der erde liegen muss (Quelle: Die geringe Schwerkraft macht einen weich... und wenn sie weich werden, frisst pandora sie auf und scheisst sie aus bevor sie es bemerken... habs nich genau im kopf)
Nun also folgere ich daraus dass die Luft auf pandora recht dünne sein muss (ausser das unobtanium oder was anderes pfuscht mir da in die überlegungen)
das an sich stört ja wenig da man ja auch mit dünnerer luft ganz gut leben kann.
(dabei bin ich nicht sicher) : Naja wenn ich mir die evolution der erdlebewesen anschaue sind die tiere grösser geworden als auf der erde 30% sauerstoff zur verfügung war und auch wieder kleiner als es wieder auf 20% sank...
naja wenn man nun bedenkt dass die kraft von muskeln ^2 steigt aber das gewicht ^3 ist es logisch dass grosse viecher im verhältnis mehr sauerstoff brauchen als die kleineren...
das nu aber dank der 20% sauerstoff die grossen einfach zu "fett" zum jagen sind werden sie dank natürlicher selektion aussortiert... ausnahmen wie giraffen oder elefanten sind eben im vorteil weil sie an hohe blätter kommen aber egal...
soooooooo worauf ich hinaus will ist dass zwar auf pandora dünne luft herrscht bei gleichem sauerstoff anteil(-> die menge pro atemzug also kleiner ist ) dazu gibt es keine Vorteile bezüglich der grösse (glaub ich) aber trotzdem sind die na'vi und alles andere dort auch deutlich grösser als auf der erde.
dazu kommt dass ikrane nicht gerade leicht gebaut sind (schätze mal...) das mag bei insekten klappen aber alles was grösser ist hat auf federn umgestellt... dazu kommt dünne luft und dieses gewicht\kraft verhältnis... ich weiss nicht wie die fliegen können   :-\

aaalso damit hab ich auch mal wieder alles raus was mir so einfällt zum thema...
würde gerne eure meinungen hören (nich immer nur die von titstewan ;) )
(am ende ist die dichte auch noch grösser als auf der erde und ich kann meine spekulationen in die tonne kloppen ;) :P hab ja nicht auf der wiki seite nachgeschaut dann bleibts spannender ;D )

PS: mann tut mir jetz der arm weh. Und fragt nicht warum ich manchmal gross und manchmal klein geschrieben hab
« Last Edit: January 08, 2013, 08:25:35 am by tsulfätu te ayuvan »
<- danke an Tìtstewan für das bild!

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 9846
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #14 on: January 08, 2013, 12:29:36 pm »
aaalso damit hab ich auch mal wieder alles raus was mir so einfällt zum thema...
Da muss ich dich leider enttäuschen... ;)

würde gerne eure meinungen hören (nich immer nur die von titstewan ;) )
(am ende ist die dichte auch noch grösser als auf der erde und ich kann meine spekulationen in die tonne kloppen ;) :P hab ja nicht auf der wiki seite nachgeschaut dann bleibts spannender ;D )
Es tut mir leid das schreiben zu müssen:
Pandora hat eine dichtere Atmospähre als die Erde.

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline SlaxX

  • Tawtute
  • *
  • Posts: 85
  • Karma: 3
  • Pretty much inactive.. But you can PM me anyway :P
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #15 on: January 08, 2013, 04:28:31 pm »
Pandora hat eine dichtere Atmospähre als die Erde.
>:( GOTT VERDAULICHER!! klappt denne hier gar nüscht?
gibts denn wenigstens sowas wie nen halb akzeptablen grund dafür? weil logisch isses nich... (oder doch ??? )



(dieses gott verdaulicher kommt aus dem film "willkommen bei den sch'tis"... sehr cooler film)
<- danke an Tìtstewan für das bild!

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 9846
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #16 on: January 08, 2013, 05:48:36 pm »
 :)
Ich kann wunderbar ein Beispiel aus unserem Sonnensystem herauspicken: Titan, ein Mond des Saturn.
Titan ist etwa 50 % größer und 80 % massereicher als der Erdmond aber seine Schwerkraft beträgt dort nur knapp ein Siebtel als das unserer Erde (sogar ein bisschen weniger als unser Mond - 1/6). Der atmosphärische Druck auf Titans Oberfläche liegt bei 1,5 bar, also 50% mehr als das auf der Erde. Und das erstaunlichere: Titan hat mehr Gasmasse (1,2-fache) als die Erde!

Nun wie ist das möglich? Der Titan liegt weit von der Sonne entfernt, als dass die Sonnenwinde es schaffen, Titans große Mengen Gas zu entreißen.

Bei Pandora hat eine weit aus größere Masse als Titan (Pandora ist nur ein bisschen kleiner als die Erde).
Pandoras Atmosphäre wird aber durch 2 Dinge vom Sonnenwind geschützt: Das Magnetfeld des Polyphemus und durch sein eigenes Magnetfeld, das ein vielfaches stärker ist als dass der Erde ist (wegen den Unoptanium-Vorkommen).
 ;)

Pandoras Atmosphäre ist auch dicher als das der Erde. Ich würde sogar soweit gehen, zu behaupten, das ein Ikran in der Erdathmosphäre fliegen kann, aber ein Na'vi könnte nicht mehr auf ihn reiten.

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline SlaxX

  • Tawtute
  • *
  • Posts: 85
  • Karma: 3
  • Pretty much inactive.. But you can PM me anyway :P
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #17 on: January 09, 2013, 06:36:59 am »
Son scheiss aber auch...  :(
naja irgendwann find ich was was sie übersehen haben :P

aber wie isses nu mit dem luftdruck? rechtfertigt das schon das alles auf pandora so groß is? auch hab ich überlegt... das is jetz eher ne frage... is unobtanium für Bäume eigentlich in irgend einer art nützlich? weil eben "rein zufällig" der Heimatbaum auf dem grössten vorkommen der gegend gewachsen ist... habe allein durch überlegen ohne fakten nich wirklich nen ansatz gefunden

EDIT: heissts jetz unoptanium oder unobtanium... bin grad n bissi ducheinander... ???
<- danke an Tìtstewan für das bild!

Offline Tìtstewan

  • LearnNavi Zeykoyu
  • Toruk Makto
  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • Posts: 9846
  • de Germany
  • Karma: 324
  • Ke lu oeru kea krr krrtalun!
    • My YouTube Channel
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #18 on: January 09, 2013, 01:12:22 pm »
Son scheiss aber auch...  :(
naja irgendwann find ich was was sie übersehen haben :P
Wird schwierig, denn da hat Cameron ganze Arbeit geleistet. :)

aber wie isses nu mit dem luftdruck? rechtfertigt das schon das alles auf pandora so groß is? auch hab ich überlegt... das is jetz eher ne frage... is unobtanium für Bäume eigentlich in irgend einer art nützlich? weil eben "rein zufällig" der Heimatbaum auf dem grössten vorkommen der gegend gewachsen ist... habe allein durch überlegen ohne fakten nich wirklich nen ansatz gefunden
Der Luftdruck hat mit der Größe im allgemeinen nichts zutun.
Nun, ich denke nicht, dass die Bäume direkt was mit Unobtanium was anfangen können. Wenn ich die Wälder auf Pandora so sehe, sind die meisten Bäume etwas größer als die irdischen Mammutbäume oder Riesen-Eukalyptus. Die geringere Gravitation auf Pandora ermöglicht es den Planzen dort relativ groß zu werden, weil die Schwerkraft nicht so sehr gegen den Kapillareffekt und Transpirationssog arbeitet.
Die Heimatbäume scheinen aber in der Lage zu sein, in ihren Holz Unobtanium abzulagern. Dies würde wunderbar erklären, warum diese Bäume so groß werden, weil das Unobtanium im Holz den Baum zusätzlich stützt und warum diese Bäume auf Unobtaniumlagerstätten wachsen.

EDIT: heissts jetz unoptanium oder unobtanium... bin grad n bissi ducheinander... ???
Es heißt Unobtanium :)

-| Dict-Na'vi.com | Na'viteri Files | FAQ | LM | Puk Pxaw 'Rrta | Kem si fu kem rä'ä si, ke lu tìfmi. |-

Offline SlaxX

  • Tawtute
  • *
  • Posts: 85
  • Karma: 3
  • Pretty much inactive.. But you can PM me anyway :P
Re: Können pandorianische Lebewesen auf der Erde (über)leben?
« Reply #19 on: January 09, 2013, 01:54:49 pm »
(wegen den Unoptanium-Vorkommen)
aaaaaaha wusst ichs doch :P

hab übrigens grad ne sendung gesehen... anscheinend solls wirklich nen mond im alpha centauri geben der möglicherweise zum leben reicht... allerdings im alpha centauri B gebiet nicht wie pandora im A-Team :P
« Last Edit: January 09, 2013, 01:58:18 pm by tsulfätu te ayuvan »
<- danke an Tìtstewan für das bild!

 

Become LearnNavi's friend on Facebook Follow LearnNavi on Twitter! Watch LearnNavi's videos on YouTube

SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
Privacy Policy
| XHTML | RSS | WAP2 | Site Rules

LearnNavi is not affiliated with the official Avatar website,
James Cameron, LightStorm Entertainment or The Walt Disney Company.
All trademarks and servicemarks are the properties of their respective owners.
Images in the LearnNavi.org Forums and Gallery may not be used without permission.

LearnNavi Affiliates:
ToS

LearnNavi is the community to learn Na'vi, the Avatar Language
"A place where real friendships are made." -Paul Frommer

AvatarMeet | Learn Na'vi Forum | Learn Na'vi Wiki | Na'viteri

LearnNavi