Author Topic: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(  (Read 4581 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Arkiou

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 4607
  • Karma: 20
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #40 on: June 10, 2010, 09:50:42 am »
Jop, es ist echt traurig. Sie haben ja noch genug anders Öl.
Aber nachdem Obama meinte er würde gerne wissen welchen Managern er in den Hintern treten müsse ist die Aktie auch nochmal gut eingebrochen.
Wir können nur hoffen das es sie teuer zu stehen kommt. Aber der Natur helfen tut das leider im Moment auch nicht :(

Offline CommanderAdama

  • Uniltìranyu
  • **
  • Posts: 188
  • Karma: 1
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #41 on: June 10, 2010, 12:27:08 pm »
Jop, es ist echt traurig. Sie haben ja noch genug anders Öl.
Aber nachdem Obama meinte er würde gerne wissen welchen Managern er in den Hintern treten müsse ist die Aktie auch nochmal gut eingebrochen.
Wir können nur hoffen das es sie teuer zu stehen kommt. Aber der Natur helfen tut das leider im Moment auch nicht :(

Ui,
da hat sich Obama aber viel vorgenommen.

Sowas ist echt traurig. Es muss immer erst etwas passieren, damit was unternommen wird. Und das verhalten von den Verantwortlichen ist ja wohl die höhe. "Nöööö, wir können nicht verstehen warum die Aktien in den Keller gehen. Nuuuur so eine "kleine" Ölpest wird ja wohl "nicht" der Grund sein."
Da sieht man mal wieder die Skrupellosigkeit der Reichen und Mächtigen.
"Friede ist nicht nur das Gegenteil von Krieg, nicht nur der Zeitraum zwischen zwei Kriegen - Friede ist mehr. Friede ist das Gesetz menschlichen Lebens. Friede ist dann, wenn wir gerecht handeln und wenn zwischen jedem einzelnen Menschen und jedem Volk Gerechtigkeit herrscht."
~ Spruch der Mohawk ~
[email protected]

Offline Hauroin

  • Uniltìranyu
  • **
  • Posts: 163
  • Karma: 1
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #42 on: June 10, 2010, 12:35:54 pm »
So was würde ich Typisches Menschliches fehlverhalten nennen.  :'(

Das hasse ich auch jemand macht etwas kaputt die anderen dürfens ausbaden. (in diesem Fall bei den Tieren in wirklichkeit >:( )

Offline Wiesel

  • Taronyu
  • ****
  • *
  • Posts: 678
  • Karma: 8
  • hì'ia palulukan ta 'rrta
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #43 on: June 10, 2010, 03:31:37 pm »
Anhand dieses Berichts kann man wieder mal gut sehen, wie viel Wahrheit in Avatar steckt, man findet fast immer die Antwort im Film!

"UreinwohnerTiere abmurksen kommt nicht gut, aber eine Sache hassen AKTIONÄRE noch mehr als miserable Presse und das sind miese Quartalszahlen.

 :'(
I was a warrior who dreamed he could
bring peace. Sooner or later though, you
always have to wake up... - Jake Sully


...Wenn ich schlafe bin ich ein Avatar und rette Pandora...

Offline Kerame Pxel Nume

  • Taronyu
  • ****
  • Posts: 736
  • Karma: 6
  • CPU follow my command since 1991

Offline Arkiou

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 4607
  • Karma: 20
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #45 on: June 11, 2010, 10:00:37 am »
Aber man sieht auch jetzt wieder das es nur um Geld geht. Obama wollte ja eine 6 Monatige speere für Öl-Bohrungen im Golf. Aber wegen Druck von Politikern deren Staaten direkt am Golf liegen wurde das jetzt wieder gelockert weil die Verluste befürchtet haben.
Zwar dürfen sie nur bis zu einer Tiefe von 150m Anfangen zu bohren. (Also Meeresbodenhöhe 150m tief) aber trotzdem....
Gut das nicht genug Öl im Golf ist...

Offline Solu

  • Ketuwong
  • *
  • Posts: 18
  • Karma: 0
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #46 on: June 13, 2010, 02:18:38 pm »
Naja alleine in Florida werden jährlich 60Mrd US-Doller durch die Turismusbrange verdient die an den Stränden liegen und es wird jetzt schon berichtet das die Buchungen für Urlaubsreisen nach Floriada und in andere Saaten in den USA drastisch zurückgehen, da steuern wir dierekt auf die nächste Wirtschaftskiese zu. Und das schlimme ist der Ölfluss ist noch nich gestoppt, wir werden von dieser Kathasthrophe noch einig hundert jahre was zu tun haben. Öl hat eine versuchungsrate von 1 zu 1Millionen das heißt 1Liter Öl versucht 1000000 Liter wasser so das sie absolut ungeniesbar sind, in weniger als einem jahr wird das gesamte leben im Golf ausgerottet sein. Und das schlimme ist das durc diese Kriese die Politiker jetzt der Meinung sind ihre alten Atomkrafwerke weiterlaufen zu lassen weil Öl ja zu gefährlich ist. Aber mit den Atomkraftwerken ist das genauso wie mit dem Öl eine "Da darf einfach keine Unfall passieren, weil wir sind darauf überhaupt nich vorbereitet" Stellt euch mal vor in Deutschland fliegt ein Flugzueg in ein Atomkraftwerk. Bevor die Leute davon wissen ist das halbe Land bereit verstrahlt.

Und das ist nich eine Frage ob sondern wann dass passiert, weil Menschen machen IMMER fehler wir sind nicht unfehlbar.
Ich gebe der Menschheit noch 200 jahre bis wir uns selbst ausgerottet haben und zahlreiche Tiere mit uns.

Offline CommanderAdama

  • Uniltìranyu
  • **
  • Posts: 188
  • Karma: 1
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #47 on: June 13, 2010, 02:37:33 pm »
Ich will mich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber sind die AKW's nicht vor angriffen durch Flugzeuge gesichert?
"Friede ist nicht nur das Gegenteil von Krieg, nicht nur der Zeitraum zwischen zwei Kriegen - Friede ist mehr. Friede ist das Gesetz menschlichen Lebens. Friede ist dann, wenn wir gerecht handeln und wenn zwischen jedem einzelnen Menschen und jedem Volk Gerechtigkeit herrscht."
~ Spruch der Mohawk ~
[email protected]

Offline Arkiou

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 4607
  • Karma: 20
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #48 on: June 13, 2010, 02:43:03 pm »
Soweit ich weiß sind sie dagegen gesichert. Aber ich glaube 100%tigen schutz kann man da nie erreichen. Es muss nur eine kleine abweichung irgendwo mal geben und schwups, bringt auch die Sicherung auch nichts mehr.

Offline AP Nova

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 1248
  • Karma: 18
  • Tsun nga pivawm oeru lì'fyari krr a sìpawm lu
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #49 on: June 13, 2010, 02:45:24 pm »
Das ist auch mein Wissensstand, wobei mein Erdkundelehrer letztens meinte, dass dem nicht so wäre.

Ich erinnere mich nur an irgendeinen "Crashtest" aus den USA, bei welchem die ein Flugzeug gegen eine vernünftig dicke Betonwand knallen lassen haben. Die Wand hat nicht wirklich was abbekommen, das Flugzeug ist "verschwunden", das Metall verbog sich wie Alufolie...
Bei derartig hohen Kollisionsgeschwindigkeiten soll es generell der Fall sein, dass Flugzeugmetall keinen Widerstand mehr bietet, zumindest nicht gegen richtig massiven Beton. Hält die Betonwand die reine kinetische Energie verteilt auf einen kurzen Zeitraum (geht man mal von 200 m/s (720 km/h) aus, würde es je nach Flugzeug etwa 0,2 Sek dauern, bis das Ende auch die Wand erreicht, rein theoretisch) aus, reicht das.

Offline Solu

  • Ketuwong
  • *
  • Posts: 18
  • Karma: 0
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #50 on: June 13, 2010, 02:48:13 pm »
Naja die AKW mögen geschützt sein durch dicke Betiongwände aber wenn da nen voll getankter Jumbo reinfliegt der einfach von Himmel stürt hilft das auch nicht. Am 11 Sep hat man auch gedacht das die beiden Türme nicht einstürtzen können weil sie durch ziech dicke stahlträger geschütz sind aber durch den Kerosinbrand sind die dinger einfach wegeschmolzen. Und hat man das je ausprobiert mit eiem Flugzeug in ein AKE zu fliegen der Schutz funktioniert auf dem Papier, aber wie ist das wenn das wirklich mal passiert. Wie gesagt das darf einfach nicht passieren.

Offline AP Nova

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 1248
  • Karma: 18
  • Tsun nga pivawm oeru lì'fyari krr a sìpawm lu
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #51 on: June 13, 2010, 03:05:08 pm »
Ich würde ein AKW nicht mit dem WTC vergleichen. Man sollte bedenken, dass beim AKW eine dicke Betonwand um den Reaktor ist, in welcher zusätzlich eine dicke Stahlschicht ist. Die Hochhäuser hingegen hatten ein stütztendes Gerüst und darum massig Freiraum, in dem sich der Treibstoff verbreiten könnte. Das heißt wird ein Gebäude getroffen, verteilt sich der Treibstoff darin und schädigt die Struktur so aus allen Richtungen.
Würde so ein "Betonklotz" getroffen würden, würde der Treibstoff vermutlich "außerhalb" explodieren, dabei würde zwar auch ein großer Druck ausgeübt werden und die oberste Schicht würde sicherlich mächtig was abbekommen, aber es muss nicht unbedingt so sein, dass die komplette Hülle durchdrungen wird.

Offline Solu

  • Ketuwong
  • *
  • Posts: 18
  • Karma: 0
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #52 on: June 13, 2010, 03:15:22 pm »
Naja ich kann nur hoffen das ein AKW das aushällt aber absolut sicher sind AKWs auch nicht, aber wie gesagt ich hoffe wirklich das ein AKW nicht zu schwer beschädingt wird wenn es von einem Flugzeug getroffen wird.

Offline Arkiou

  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 4607
  • Karma: 20
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #53 on: June 13, 2010, 03:32:40 pm »
Das kann man wirklich nur hoffen, ein neues Tscherobyl braucht niemand.
Aber wir gehen leicht OT ;)

Offline CommanderAdama

  • Uniltìranyu
  • **
  • Posts: 188
  • Karma: 1
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #54 on: June 13, 2010, 03:54:10 pm »
Wir können nur hoffen, dass im Ernstfall alles wie geplant Funktioniert und das die AKW's in naher Zukunft abgeschaltet werden.

Aber wie schon gesagt:
BTT
"Friede ist nicht nur das Gegenteil von Krieg, nicht nur der Zeitraum zwischen zwei Kriegen - Friede ist mehr. Friede ist das Gesetz menschlichen Lebens. Friede ist dann, wenn wir gerecht handeln und wenn zwischen jedem einzelnen Menschen und jedem Volk Gerechtigkeit herrscht."
~ Spruch der Mohawk ~
[email protected]

Offline Kerame Pxel Nume

  • Taronyu
  • ****
  • Posts: 736
  • Karma: 6
  • CPU follow my command since 1991
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #55 on: June 13, 2010, 04:52:22 pm »
Ungeachtet der Sicherheit von KKWs (Kern-Kraft!
) bleibt immer noch das Problem des Nuklearabfalls. Das ist in meinen Augen das wirkliche Problem.

Deutsche KKWs, mit ihrem mehrstufigen Sicherheitsmodell (Brennstäbe, Reaktordruckbehälter, Reaktor-Mantel, Sicherheitsbehälter, Betonhülle) sind eigentlich sehr robust. Und obwohl die schon weit über 30 Jahre alt sind traue ich den Dingern mehr, als dem neuen EPR-Design, welches die beteiligten Firmen größtmöglich verkackt haben - die alten Reaktoren wurden in den 1970-ern errichtet und die damaligen Ingenieure waren noch nicht so CAD-weichgespült, hatten komplette Anlagen im Kopf und überließen die Arbeit nicht einem Stück Software. Der EPR mag ja theoretisch ein besseres Konzept sein, aber die finnische Regierung hat den Bau des ersten Prototypen auf Eis gelegt, mit der Begründung, dass die hauptverantwortlichen Firmen (Siemens Nuclear Systems und Areva - das sind DIE Firmen in Sachen Kerntechnik) einen Mangel an Sachkenntnis zeigten. m(

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #56 on: June 15, 2010, 05:16:18 am »
BP muss sich jetzt vor dem US-Kongress verantworten:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,700731,00.html

Quote
"Es scheint, als hätte sich BP wiederholt für riskante Methoden entschieden, um Kosten und Zeit einzusparen - und nur minimale Vorkehrungen getroffen, um zusätzliche Gefahren einzugrenzen."
Mal sehen, wie die Politik das wieder hinbiegen wird. Vermutlich wird wieder viel heiße Luft produziert und am Ende siegt wieder der Profit :(

Offline Wiesel

  • Taronyu
  • ****
  • *
  • Posts: 678
  • Karma: 8
  • hì'ia palulukan ta 'rrta
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #57 on: June 15, 2010, 05:29:37 am »
Klar gehts einzig und alleine um den Profit!

Aber eins hassen Aktionäre noch mehr als miserable Presse und das sind ....

Wegen-Oelpest-drohen-deutlich-hoehere-Benzinpreise - Die Dummen sind wieder die, am unteren Ende der Finanzkette...

Oelpest-schlimmer-als-gedacht  - :'(
I was a warrior who dreamed he could
bring peace. Sooner or later though, you
always have to wake up... - Jake Sully


...Wenn ich schlafe bin ich ein Avatar und rette Pandora...

Offline bommel

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • Posts: 3865
  • de Germany
  • Karma: 22
  • Addicted to music!
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #58 on: June 15, 2010, 05:33:08 am »
Hierzulande wird die Mittelschicht mit dem neuen Sparpaket ja auch weiter demontiert, während die Reichen immer reicher werden und die Armen immer ärmer. Dazu war heute auch ein Artikel auf Spiegel Online.

Irgendwas läuft da mächtig schief in unserer Gesellschaft, das wird noch ein böses Ende nehmen...

Offline Hauroin

  • Uniltìranyu
  • **
  • Posts: 163
  • Karma: 1
Re: Ölpest in Mexiko, ein Armutszeugnis :(
« Reply #59 on: June 15, 2010, 11:39:25 am »
War das nicht schon immer so das es nur um Geld geht die meisten Politiker gehen doch nur aus diesem grund in die Politik. Abgesehen davon als das sie ihren Geldhahn verkleinern machen sie es bei den "kleinen Leuten".


und jetzt aber wieder BT

Bekommen die das Öl nicht in den griff mit diesem Gerätschaften wo sie das Öl absaugen oder läuft da mal wieder was nicht richtig?    :(

 

Become LearnNavi's friend on Facebook Follow LearnNavi on Twitter! Watch LearnNavi's videos on YouTube

SMF 2.0.18 | SMF © 2021, Simple Machines | XHTML | RSS | WAP2 | Site Rules

LearnNavi is not affiliated with the official Avatar website,
James Cameron, LightStorm Entertainment or The Walt Disney Company.
All trademarks and servicemarks are the properties of their respective owners.
Images in the LearnNavi.org Forums and Gallery may not be used without permission.

LearnNavi Affiliates:
ToS

LearnNavi is the community to learn Na'vi, the Avatar Language
"A place where real friendships are made." -Paul Frommer

AvatarMeet | Learn Na'vi Forum | Learn Na'vi Wiki | Na'viteri

LearnNavi