Author Topic: Sprachen lernen ohne Vokabeln pauken  (Read 440 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Passi

  • Eyktan
  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 2117
  • de Germany
  • Karma: 35
    • European Avatar Meeting
Sprachen lernen ohne Vokabeln pauken
« on: October 03, 2015, 08:10:48 am »
Kaltxì

Ich bin durch einen Kumpel auf einen Vortrag bei Youtube gestoßen, der wie ich finde, recht interessant ist.
https://youtu.be/6B7-OfLOgPI?list=RD6B7-OfLOgPI

Vokabeln lernen überflüssig? Grammatik braucht man nicht?  ;)

Sicherlich ist das Ganze nicht so einfach, aber diesen Effekt hat man wenn man einfach in das Land fährt, dessen Sprache man lernen möchte.
Das ist jetzt mit Na'vi etwas schwierig.....noch.  ;D

Könnte man jemanden Na'vi bei bringen, ohne Na'vi-Vokabeln pauken zu müssen? Käme dann die Grammatik durch das freie sprechen ganz automatisch?
Würde diese Art zu lehren schneller gehen, als das konventionelle Lernen?  :-\

Passi

Offline Plumps

  • Eyktan
  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • *
  • Posts: 5972
  • Karma: 213
  • ’Ivong Na’vi
    • Aylì'uä Ramunong (Pìlok)
Re: Sprachen lernen ohne Vokabeln pauken
« Reply #1 on: October 03, 2015, 09:56:51 am »
Da müssen wir wohl auf das erste Kind warten, dessen Eltern sich entscheiden, es einsprachig in Na’vi aufzuziehen  ;D

Das ist das schöne Beispiel von der Art und Weise, wie Kinder eine Sprache lernen. Sie hören ja auch etwa ein Jahr nur zu und beginnen dann, langsam Laute nachzuahmen und Wort für Wort dazuzusetzen. Es ist genau das Phänomen, das du besprochen hast: man befindet sich täglich in der Umgebung dieser Sprache, hört sie usw. Ob man das immer noch als „Pauken“ bezeichnen kann, weiß ich nicht. Letztlich macht man aber auch nichts anderes. Das Gehirn wird die Begriffe immer wieder aufrufen und die Laute dem zuordnen. Klar ist es ein natürlicheres Lernen.

Ich würde es gern noch mal testen, sich nur in Na’vi zu verständigen, über ein Wochenende, Intensivkurs oder so… Meistens liegt es eher an den Leuten :P Die Frustrationsschwelle ist da, glaub ich, sehr hoch. ;D

Die Frage der Grammatik ist da schon schwieriger… Letztlich machen Kinder beim Sprechen auch Fehler. Nur durch ständiges Wiederholen und sich dem ganzen tagtäglich auszusetzen, lernen sie die richtigen Verbformen, Satzstellung usw. Mich würde interessieren, wie das bei Sprachen, nicht wie das Deutsche, mit keiner festen Wortstellung funktioniert.

Ich denke nicht, dass es ‘schneller’ per se geht, aber das Konzept von immersion (was Tirea schon lange versucht, durchzusehen), d.h. dem Eintauchen in eine Sprache und Kultur ist auf lange Sicht sicher effektiver, als sich 2-3 Wochen alles reinzupauken…

Offline Passi

  • Eyktan
  • Palulukan Makto
  • *****
  • Posts: 2117
  • de Germany
  • Karma: 35
    • European Avatar Meeting
Re: Sprachen lernen ohne Vokabeln pauken
« Reply #2 on: October 03, 2015, 10:32:31 am »

Ich würde es gern noch mal testen, sich nur in Na’vi zu verständigen, über ein Wochenende, Intensivkurs oder so… Meistens liegt es eher an den Leuten :P Die Frustrationsschwelle ist da, glaub ich, sehr hoch. ;D

Die Frage der Grammatik ist da schon schwieriger… Letztlich machen Kinder beim Sprechen auch Fehler. Nur durch ständiges Wiederholen und sich dem ganzen tagtäglich auszusetzen, lernen sie die richtigen Verbformen, Satzstellung usw. Mich würde interessieren, wie das bei Sprachen, nicht wie das Deutsche, mit keiner festen Wortstellung funktioniert.

Ich denke, das die Leute, oder das Kind den SatzKlang der Anderen/Mutter übernimmt, bei der freien Wortstellung.
Bei mehreren Soundbeispielen setzt sich das durch, was cooler klingt, oder der Sache dienlicher klingt.
Dann könnte sich eine neue Gesprächskultur entwickeln, und die Sprache lebt.  ;)

Passi

Offline ´eveng te atan

  • Palulukan Makto
  • *****
  • *
  • *
  • *
  • Posts: 1552
  • Karma: 29
    • Unsere Na'vi Lerngruppe
Re: Sprachen lernen ohne Vokabeln pauken
« Reply #3 on: October 10, 2015, 04:12:58 pm »
Ich stimme Plumps zu. Wobei Passis Ansicht auch nacvollziehbar ist.
Aber ich denke, es hat weniger mit "cool anhören" zu tun, mehr dagegen mit "lässt sich leichter sprechen".
Wir erleben das z.T. gerade wieder in der LG. Eine unserer Schülerinnen spricht einige Worte, bzw. deren Endungen ganz anders aus, als wir "alten hasen".

Aber das macht es auch wieder für uns interessanter. Man muss z.T. 2-3x hinhören, um zu erkennen, was sie sagt.

Das "Freie Sprechen" ist, auch da stimme ich Plumps zu, sicherlich eine Hürde, die jeder einzelne für sich nehmen muss oder nicht. Man muss schon den "inneren Schweinehund" etwas überlisten. Aber auch das geht, wenn man es mal durchzieht, von mal zu mal besser.

 

Become LearnNavi's friend on Facebook Follow LearnNavi on Twitter! Watch LearnNavi's videos on YouTube

SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines | XHTML | RSS | WAP2 | Site Rules

LearnNavi is not affiliated with the official Avatar website,
James Cameron, or the Twentieth Century-Fox Film Corporation.
All trademarks and servicemarks are the properties of their respective owners.
Images in the LearnNavi.org Forums and Gallery may not be used without permission.

LearnNavi Affiliates:
ToS

LearnNavi is the community to learn Na'vi, the Avatar Language
"A place where real friendships are made." -Paul Frommer

AvatarMeet | Learn Na'vi Forum | Learn Na'vi Wiki | Na'viteri

LearnNavi